Geld sparen durch Bonuskarten und Treuepunkte

In allen Branchen findet heutzutage ein harter Preiskampf statt und der Spielraum für die Preisgestaltung ist in vielen Fällen gering. Um trotzdem möglichst viele Kunden anzulocken und dabei natürlich auch noch viel zu verkaufen, gibt es das Mittel der Kundenbindung. Eine Tendenz bei der längerfristigen Kundenbindung besteht in zahlreichen Angeboten von Bonuskarten und dem Sammeln von so genannten Treuepunkten. Beide Varianten sollen den Kunden dazu animieren, ein spezielles Produkt oder einen Artikel einer bestimmten Firma zu kaufen, um hinterher dadurch einen Bonus in Form eines Geschenks oder Rabattes zu erhalten.

Bonuskarten und Bonuspunkte

Bonuskarten werden von den verschiedensten Unternehmen ausgegeben, sei es von der Bäckerei oder dem Café um die Ecke, über den Friseur und die Autowaschanlage bis hin zur Tankstelle oder zum Supermarkt. Bei diesem Prinzip sammelt man bei jedem Einkauf oder bei jedem Kauf eines bestimmten Produktes bzw. der Nutzung jeder Dienstleistung Bonuspunkte, bis die Bonuskarte voll ist. Anschließend erhält man zum Beispiel beim Bäcker einen Artikel umsonst, im Cafe ein Gratis-Kaffeegetränk oder bei der Tankstelle Rabatt auf das Benzin. Dabei ist die Ersparnis bei diesen Bonuskarten in der Regel nicht allzu groß, dennoch bietet sie einen gewissen Anreiz für den Kunden und kann sich durchaus lohnen, wenn Sie sowieso im gleichen Geschäft immer das Gleiche einkaufen bzw. beim selben Anbieter dieselbe Dienstleistung nutzen. Dabei ist es je nach Art der Bonuskarte und der Höhe des am Ende angebotenen Bonus sehr unterschiedlich, wie viele Punkte insgesamt gesammelt werden müssen.

Treuepunkte

Treuepunkte funktionieren ähnlich wie Bonuskarten und werden ebenfalls beim Einkauf gesammelt. Sie können meist ab einer bestimmten Anzahl in verschiedene Prämien umgetauscht werden, wobei diese umso attraktiver werden, je mehr Treuepunkte der Kunde letztendlich gesammelt hat. Dabei ist das Sammeln vieler Treuepunkte mit einer Art von Kundenkarte verbunden, welche man sich im jeweiligen Geschäft ausstellen lassen muss. Hierbei sollte man eine gewisse Vorsicht walten lassen und sich den Antrag für eine solche Karte genau durchlesen. Viele Firmen und Geschäfte wollen nämlich durch den Einsatz der Kundenkarte mehr über individuelles Kaufverhalten herausfinden und das Angebot dann dementsprechend strukturieren. Wer nicht will, dass Fakten wie die Regelmäßigkeit, Uhrzeit, Anzahl oder auch der Wert der Einkäufe von den Unternehmen aufgenommen und analysiert werden, sollte von solchen Karten eher Abstand nehmen oder im Antrag unter die Klausel der Datenweitergabe keine Unterschrift bzw. keine Einwilligung setzen.

Kundenkarten mit Vorteilsaktionen

Manche Unternehmen bieten auch Kundenkarten an, über die man Mitglied in einer Art Unternehmensclub werden und verschiedene Vorteile genießen kann. So kann man zum Beispiel bestimmte exklusive Rabattaktionen in Anspruch nehmen oder auch eine Art Mitgliederheft erhalten. Bei diesen Karten wird zumindest die Anschrift der Kunden gespeichert. Da sie aber nicht zum Sammeln von Bonus- oder Treuepunkten bei jedem Einkauf verwendet werden, lässt sich das Einkaufsverhalten anhand dieser Karten in den meisten Fällen nicht so genau nachverfolgen wie beim Sammeln der Treuepunkte.


Wichtig: Datenschutz

Generell können Bonuskarten, Treuepunkte und Kundenkarten durchaus dazu nutzen, Geld zu sparen und verschiedene Vorteile beim Einkauf oder bei der Nutzung von Dienstleistungen zu genießen. Dabei sollte allerdings immer eine gewisse Vorsicht im Bezug auf den Schutz der persönlichen Daten und der Privatsphäre walten gelassen und selektiv auswählen werden, welche Varianten der Kundenbindung gewählt werden und welche nicht.

Punkte sammeln im Internet

Auch im Internet finden sich mittlerweile ähnliche Aktionen, bei welchen man im Rahmen häufiger Bestellungen auf bestimmten Seiten beispielsweise Gutscheine zum Einlösen oder auch Rabatte für weitere Einkäufe erhalten kann. Zudem ist im Internet auch gezielt eine gezielte Suche nach solchen und ähnlichen Aktionen möglich. Dadurch kann man bei vielen Einkäufen noch Vorteile für sich herausholen. Auch bietet das Netz die Möglichkeit, sich über die Hintergründe der Aktionen von den verschiedenen Einzelhandelsgeschäften zu informieren.

Die deutschlandweit meistgenutzte Bonuskarte mit über 27.000 Partnern und mehr als 2 Millionen Nutzern können Sie hier anfordern: www.bsw.de

Wer viel online kauft sollte das Cashback-System von www.centhunter.de nutzen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*