Großpackungen kaufen und teilen spart bares Geld

Großpackungen kaufen und teilen spart bares Geld

Sicherlich haben es die meisten Verbraucher schon lange bemerkt, dass Großpackungen im Lebensmittelhandel oftmals besonders günstig angeboten werden. Doch aufgrund von drohenden Verfallsdaten greifen viele Menschen auf dieses Angebot nicht zurück und bezahlen deshalb in der Regel mehr Geld für Produkte aus Kleinpackungen.

Organisiert der Verbraucher allerdings genau hierzu einen so genannten Sammeleinkauf mit Nachbarn, Bekannten und Freunden – sprich teilt die günstigeren Großpackungen unter mehreren Verbrauchern auf, kann er im Laufe eines Jahres gleich mehrere hundert Euro beim Lebensmitteleinkauf sparen.

Spartipp: Und erfolgt der Lebensmitteleinkauf dabei sogar noch auf Bestellung, werden sogar noch die Versandgebühren untereinander geteilt

Angebote nutzen

Besonders günstig angeboten werden unter anderem die in Kartons verpackten Weinflaschen – meist in einer Verpackungseinheit von mindestens 6 Flaschen. Oder auch größere Abnahmemengen von Konservendosen, Nudelpackungen, einige Sorten an Süßigkeiten und dergleichen mehr.

Sparen bei Großpackungen von Fleisch und Obst

Inzwischen sehr häufig in den Geschäften anzutreffen sind auch schon zerlegte Schweinehälften zu immens günstigen Kilogramm-Preisen. Und auch Gemüse- und Obststiegen, deren Inhalte meist mehr als 2 Kilogramm pro Einzelprodukt entsprechen – z.B. gefüllt mit Karotten, Zucchini, Äpfeln, Mandarinen, Orangen, usw.


Günstiger Fabrikverkauf

Überdies kann auf diese Art und Weise durch die Verbraucher auch ein oftmals sehr preisgünstiger Fabrikverkauf in unmittelbarer Wohnumgebung genutzt werden. Beispielsweise bei Milchprodukten, wo unter anderem Joghurts oft nur in einer Sorte und in größeren Verpackungseinheiten (bis zu 20 Stück) angeboten werden.

Spartipp: Durch den Verbundeinkauf in Fabriken kann auch ein noch größerer Umgebungsradius abgedeckt werden, weil die umzulegenden Fahrtkosten wiederum auf mehrere Verbraucher gleichmäßig verteilt werden. Dadurch lassen sich noch mehr Schnäppcheneinkäufe in Form von Großpackungen organisieren.

Einkauf beim Direkterzeuger

Und auch der Einkauf beim Direkterzeuger selbst kann somit preisgünstig organisiert werden. Kaufen Sie hier doch einfach ihre Kartoffeln, gleich einen ganzen Zentner, oder nehme Sie dauerhaft eine ganze Palette frische Eier.

Obendrein bieten die Erzeuger oft auch frische Schlachtwaren ab Bauernhof an. Wobei dann natürlich in der Regel wiederum ein komplettes Schlachttier abgenommen werden muss.

Fazit
Großpackungen, die Ihnen inhaltlich viel zu groß erscheinen, können Sie trotzdem kaufen. Einfach mit Nachbarn und Freunden zusammenschließen, einkaufen und anschließend aufteilen. Das spart einige Euro in der Haushaltskasse.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Christian Schwier - Fotolia.com