Nebenjob auf dem Bau – Als Bauhelfer Geld verdienen

Hilfe auf dem Bau wird immer gesucht. Das war jedenfalls in Zeiten besserer Konjunktur so. Sich über Hilfstätigkeiten beim Bau ein Leben zu finanzieren ist heutzutage nicht mehr ganz so einfach. Allerdings gehört der Job als Bauhelfer immer noch zu den klassischen Nebenjobs und wird in den Semesterferien gerne von Studenten ausgeübt.

Eine gute Anlaufstelle für einen Nebenjob als Bauhelfer ist die Jobbörse der Agentur für Arbeit. Besonders in den Sommermonaten, aber auch in Frühjahr und Herbst werden dort Anzeigen geschaltet.

Arbeitszeit

Die Arbeitszeiten richten sich ganz nach dem Bedarf der Arbeitgeber. Im Prinzip kann es sich dabei um eine regelmäßige Beschäftigung handeln oder um Einzeleinsätze, also mal am Wochenende, einen Monat oder nur einen Tag. Es kann auch vorkommen, dass man auf Abruf bereit stehen muss.

Arbeitsbereich

Der Arbeitsbereich eines Bauhelfers umfasst die so genannten ungelernten Tätigkeiten auf dem Bau. Dazu gehören beispielsweise vorbereitende Tätigkeiten wie Sand schippen oder Steine stapeln. Wie schon bei der Arbeitszeit ist auch der Einsatzort äußerst variabel und davon abhängig sind die eigentlichen Aufgaben, die einem zugewiesen werden. Bei Gebäudeabrissen kommen zu Abrissarbeiten das Sortieren von Material und Aufräumen.

Anforderungen

Hauptanforderung ist wohl, dass man ordentlich mit anpacken kann. Die körperliche Belastbarkeit und Fitness ist also ausschlaggebend als Eignung für den Job als Bauhelfer. Berufserfahrung in dem Bereich kann hilfreich, muss allerdings nicht vorhanden sein. Je nach Einsatzgebiet kommen weitere Anforderungen dazu. Man sollte zum Beispiel schwindelfrei sein, wenn man Helfer im Hochbau ist. Um Baustellen zu erreichen oder Baumaterial zu transportieren wird von manchen Abreitgebern auch ein Führerschein verlangt.

Verdienst

Je nachdem wo man arbeitet, werden Hilfstätigkeiten auf dem Bau mit 7 bis 10 Euro pro Stunde entlohnt. Aber auch Tagespauschalen sind in diesem Segment üblich.

So finden Sie einen Job
Tipp 1: Beginnen Sie eine Weiterbildung!
Bei der Studiengemeinschaft Darmstadt können Sie eine staatlich anerkannte Ausbildung per Fernstudium absolvieren. Über 1.000 Fachgebiete stehen zur Verfügung! Hier gratis Katalog anfordern…

Tipp 2: Hier finden Sie Nebenjobs
Die Spezial-Jobbörse Nebenverdienst.com listet viele tausend Nebenjob-Angebote. Nutzen Sie solche Websites und schauen regelmäßig vorbei! www.nebenverdienst.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*