Einen Oldtimer günstiger versichern

Oldtimer günstig versichern
© Dmytro Surkov – Fotolia.com

Oldtimer oder Youngtimer – Autos haben schon immer einen ganz besonderen Stellenwert bei den Deutschen. Doch wie genau verhält es sich mit der Versicherung für den Oldtimer?

Auto oder Motorrad?

Die Versicherungen unterscheiden hier zwischen Auto und Motorrad. So bieten sie spezielle Oldtimer Versicherungen für Autos an, die bei Abschluss der Versicherung bereits 20 Jahre oder älter sind. Bei Motorrädern gilt ein Alter von 30 Jahren. In dieser Kategorie erhält man dann eine spezielle, meist vergünstigte Versicherung, sofern die Voraussetzungen dafür auch erfüllt werden.

Voraussetzungen für Oldtimer Versicherung

Die meisten Versicherungen sehen es als Voraussetzung an, dass der Oldtimer in jedem Fall aus einer einstigen Serienproduktion stammen muss. Ferner muss der heutige Marktwert den damaligen Kaufpreis übersteigen, um in den Genuss der vergünstigten Oldtimer Versicherung zu kommen. Auch darf der Oldtimer nicht täglich genutzt werden. Der Fahrzeughalter muss nachweisen, dass er noch ein anderes Fahrzeug für den täglichen Bedarf besitzt. Zudem muss der Oldtimer noch möglichst original sein, also sollten auch bei Reparaturen nur originale Ersatzteile verwendet werden.

Bestandteile der Oldtimer Versicherung

Sind diese Voraussetzungen gegeben, so steht der Oldtimer Versicherung nichts mehr im Wege. Diese besteht aus dem ganz normalen Versicherungsschutz der Haftpflichtversicherung, sowie wahlweise einer Voll- oder Teilkaskoversicherung. Die Beiträge dafür hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie etwa dem Fahrer des Wagens oder auch einer vereinbarten Selbstbeteiligung. Für die Ermittlung des aktuellen Marktwertes des Wagens, anhand dessen sich auch einzelne Versicherungssummen bemessen, reicht einigen Versicherungen ein neueres Gutachten völlig aus. Andere wollen den Wert lieber selbst bestimmen lassen.


Wertsteigerungen mit abdecken

Grundsätzlich gilt für Oldtimer, die im Übrigen ein H Nummernschild tragen, dass man diese oft deutlich günstiger, als beispielsweise einen Neuwagen versichern kann. Wichtig bei Abschluss der Versicherung ist der Einschluss einer Vorsorgedeckung. Damit wird eine weitere Wertsteigerung des Oldtimers abgedeckt, die etwa durch zusätzliche Restaurationen entsteht.

Fazit: Bevor Sie sich jedoch für eine bestimmte Versicherung entscheiden, bei der Sie den Oldtimer versichern wollen, sollten Sie in jedem Fall einen umfassenden Vergleich der einzelnen Angebote durchführen. Denn obwohl die Oldtimer Versicherung günstiger ist, als eine normale Kfz Versicherung, bestehen hier zwischen den einzelnen Anbietern teilweise erhebliche Unterschiede. Neben den zu zahlenden Beiträgen sollten auch die angebotenen Leistungen in diesen Vergleich mit einfließen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Dmytro Surkov - Fotolia.com