Das Ostseeticket – Nicht nur im Urlaub günstig

Das Ostseeticket - Nicht nur im Urlaub günstig

Von Potsdam oder Berlin-Mitte an die Ostsee? Ausflüge nach Rostock, Greifswald oder Bad Doberan planen? Mit dem Ostsee-Ticket der Deutschen Bahn können Sie das bereits zu günstigen Fahrpreisen. Das Ticket gilt u.a. in den IC- und EC-Zügen sowie den DB Nahverkehrszügen. Es kostet 41 Euro (Stand August 2011) für die zweite Klasse (Hin- und Rückfahrt) und beinhaltet außerdem noch weitere Ermäßigungen bei vielen Freizeitangeboten in der Region.

Bis zu neun Tage dürfen zwischen Anreise und Abreise beim Ostsee-Ticket liegen. Sie können also die günstige Verbindungsmöglichkeit bequem für einen kleinen Urlaub nehmen. Auch für Mitfahrer ist das Ticket vorteilhaft. Bis zu vier weitere Personen können für dann 31 Euro zusteigen. Kinder unter 15 Jahren sind dabei in der Familie kostenlos unterwegs. Die möglichen Abfahrtsbahnhöfe und alle Zielbahnhöfe finden Sie unten in der Übersicht.

Ostsee-Ticket kompakt – So viel kostet Sie die Fahrt

Wenn Sie statt 2. Klasse in der 1.Klasse fahren möchten, müssen Sie 61 Euro bereithalten. Weitere Mitfahrer zahlen hier dann 51 Euro fürs Billett. Beachten Sie, dass Sie bei einer Buchung und Beratung im DB-Zentrum 4 Euro zusätzlich berappen müssen. Eine interessante Alternative zum Fahrkartenautomaten kann es generell sein, den DB-Fahrschein als Online-Ticket zu buchen. Hierzu ist allerdings eine gesonderte Anmeldung mit eigenem Online-Account bei der Bahn vonnöten.

Ostsee-Ticket (Hin- und Rückfahrt):

2. Klasse 41 Euro
bis zu vier Mitfahrer jeweils 31 Euro
1. Klasse 61 Euro
bis zu vier Mitfahrer jeweils 51 Euro

Abfahrtsbahnhöfe und Ziele

Ob von Potsdam Hauptbahnhof, von Bernau oder Falkensee, das Ticket macht den Ausflug aus der Hauptstadt-Metropole an die See zu einer preiswerten Angelegenheit. Von allen Berliner Bahnhöfen, von Prenzlau oder Potsdam Babelsberg aus ist es gültig. Zielbahnhöfe sind beispielsweise Warnemünde, Stralsund oder Bergen (Rügen). Auch nach Rostock, Wismar oder Greifswald kommt man so günstig mit dem Zug. Neben den Verbindungen der Deutschen Bahn nutzen Ticketbesitzer auch die Usedomer Bäderbahn (UBB), Züge der Ostseeland Verkehr GmbH (OLA), der Pressnitztalbahn (PRE) sowie den Usedom-Express. 

Weitere Preisvergünstigungen (nicht nur) im Urlaub

Zu den zusätzlichen Vorteilen des Ostsee-Tickets zählt, dass man bei vielen Freizeiteinrichtungen und kulturellen Angeboten weitere Ermäßigungen erhält. Bei einem Besuch der Unterwasserwelten im Ozeanum Stralsund, im dortigen Meeresmuseum und im Nautineum gibt es beispielsweise bei Vorlage des Tickets etwas Rabatt. Eine Schiffsfahrt mit der Reederei Ostsee-Tours ab Ostseebad Binz (Seebrücke) entlang der Kreideküste/Königsstuhl kann man mit zwanzig Prozent Fahrpreisermäßigung mitmachen. Auch im Nationalpark-Zentrum Königsstuhl gibt es 20 Prozent Ermäßigung auf den Eintrittspreis. Dasselbe gilt für das Aquadrom Graal-Müritz. Mit diesen und einigen weiteren Vergünstigungen lässt sich nicht nur die Urlaubsgestaltung, sondern auch so mancher Tagesausflug am Wochenende praktisch kombinieren.


Gültigkeitszeitraum des Ostsee-Tickets

Auch wenn die Preisvergünstigungen bei den Freizeitangeboten nicht unbedingt die Welt ausmachen, können sie – nicht zuletzt bei Gruppenreisen oder Familienausflügen – doch einige Euro mehr für das Tagesbudget bedeuten. Interessante Kombinationsmöglichkeiten zum Sparen bieten darüber hinaus einige ausgesuchte Hotels, die bevorzugte Zimmerpreise offerieren. Das Ostsee-Ticket ist übrigens in der beschriebenen Form zunächst bis 31.3.2012 im Angebot der Deutschen Bahn.

Buchen können Sie das Ostseeticket hier http://www.bahn.de.

Fazit

Das Ostsee-Ticket ist eine günstige Gelegenheit, um eine Hin- und Rückfahrt aus dem Berliner Raum an die Ostsee durchzuführen. Das Angebot lässt sich für einen kurzen Urlaub ebenso nutzen wie für den Wochenend-Ausflug. Preiswerte Hotelzimmer und Ermäßigungen zu verschiedenen Freizeiteinrichtungen sind ein weiteres Bonbon. Nicht nur in der Ferienzeit kann das Sparticket damit einen genaueren Blick wert sein.

Alle Abfahrts- und Zielbahnhöfe in der Übersicht

Abfahrtsbahnhöfe
Angermünde, Berlin (Regional- und Fernbahnhöfe), Bernau (b.Berlin), Eberswalde, Falkensee, Fürstenberg (Havel), Gransee, Hennigsdorf (Berlin), Nauen, Neustadt (Dosse), Oranienburg, Potsdam Hbf, Potsdam Medienstadt Babelsberg, Potsdam-Rehbrücke, Prenzlau, Wittenberge.

Zielbahnhöfe
Bad Doberan, Barth, Bergen auf Rügen, Greifswald, Lauterbach Mole, Lauterbach (Rügen), Ostseebad Binz, Ostseeheilbad Graal-Müritz, Ribnitz-Damgarten West, Rostock (Hbf und Seehafen), Sassnitz, Stralsund, Warnemünde, Wismar, Putbus, Züssow, alle Bahnhöfe der UBB bis Swinoujscie Centrum (Swinemünde Zentrum).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Daniel Ernst - Fotolia.com