Unverzinsliche Schatzanweisungen – BuBills nicht nur für Großanleger

Sparbrief - Sichere Geldanlage mit Einlagensicherung

Heute 98 Euro ausgeben und dafür morgen 100 Euro zurückbekommen, nach diesem Muster funktionieren Unverzinsliche Schatzanweisungen beim Bund. Die veranschlagten Zinsen werden nämlich bereits beim Erwerb in den Kaufpreis eingerechnet.

Bei den Unverzinslichen Schatzanweisungen, auch U-Schätze oder BuBills genannt, handelt es sich um so genannte Diskontpapiere. Die Zinserträge, die mit der Anlage verbunden sind, werden hierbei nicht gesondert ausbezahlt, sondern bereits beim Kauf angerechnet. Konkret bedeutet das, dass in bestimmten Abständen vom Bund Schatzanweisungen mit einem bestimmten Geldwert ausgegeben werden, die zu einem niedrigeren Preis verkauft werden. Nach einer festgelegten Frist, kann man die U-Schätze zurückgeben und erhält dafür den vollen Betrag. Die übliche Laufzeit beträgt in der Regel 6 Monate, kann aber auch bei 12 bis zu 24 Monaten liegen. Für eine Anlage mit überschaubarem Zeitrahmen können sich die Schatzanweisungen daher als eine transparente und einfach zu überblickende Option darstellen.

Keine Mindestgrenze bei Höhe der Geldanlage

Ursprünglich richten sich ‚BuBills‘ vor allem an institutionelle Anleger wie Banken oder andere Großinvestoren. Prinzipiell sind sie aber für jeden zugänglich. Für die Anlage besteht heute auch keine Mindestgrenze mehr. Früher lag diese bei einer Million Euro. Mittlerweile ist die kleinste Stückelung mit 0,01 Euro festgelegt. Die Höhe der Anlage ist also kein entscheidendes Kriterium für diese Form der Schatzanweisungen.

Kauf bei der Bank

Privatanleger können U-Schätze nicht direkt beim Bund oder der zuständigen Bundesfinanzagentur erwerben. Das ist nur über Banken, Kreditinstitute und ähnliche Vermittler möglich. Dadurch können auch zusätzliche Gebühren beim Kauf und bei der Verwaltung der Papiere anfallen. Generell ist allerdings eine kostenfreie Verwaltung nach dem Kauf bei der Deutschen Finanzagentur möglich. Zumindest diese Bankgebühren kann man sich also ersparen.


Ertragshöhe bei jeder Ausgabeserie anders

Die Höhe des Ertrags der Anlage ist abhängig vom jeweils aktuellen Marktniveau. Bei jeder Neuausgabe einer Serie der Schatzanweisungen wird die Spanne zwischen Endbetrag und Kaufpreis neu festgelegt. Eine vorzeitige Rückgabe an den Bund ist nicht möglich und auch im Übrigen lässt sich ein Verkauf nur über den sog. Freiverkehr an der Börse bewerkstelligen, weil die Unverzinslichen Schatzanweisungen nicht am amtlichen Börsenhandel teilnehmen. Angelegtes Geld ist für den Privatanleger mit diesem Wertpapier während der Laufzeiten fest gebunden.

Der Zinseffekt bei Unverzinslichen Schatzanweisungen

Auch wenn die U-Schätze „unverzinslich“ genannt werden, sind sie dennoch mit einem Gewinn  verbunden. Die Bezeichnung „unverzinslich“ nimmt darauf Bezug, dass die Schatzanweisungen wie andere abgezinste Geldanlagen die Rendite bereits im Kaufpreis enthält. Während der Laufzeit und am Ende werden keine Zinsen im üblichen Sinne ausbezahlt. Durch die Differenz zwischen Kaufbetrag und Endbetrag ergibt sich aber dennoch für den Anleger ein Zinseffekt.

U-Schätze für die private Geldanlage?

Der Bekanntheitsgrad der BuBills bei Privatanlegern ist naturgemäß nicht sehr hoch, da sie ursprünglich für institutionelle Anleger konzipiert waren. Wer sich für diese Form der Schatzanweisungen interessiert, sollte auf jeden Fall die Bereitschaft mitbringen, bei seiner Bank vorstellig zu werden und sich dort über das Prozedere zu erkundigen. Dabei kann man sich auch darüber informieren wie attraktiv oder unattraktiv die derzeitigen Ertragsspannen sind. Generell spricht für die Unverzinslichen Schatzanweisungen ihre hohe Anlagesicherheit.

Fazit

U-Schätze oder BuBills sind eigentlich für Großanleger konzipiert. Es spricht aber grundsätzlich nichts dagegen, auch als Kleinanleger Unverzinsliche Schatzanweisungen zu erwerben. Die Laufzeiten sind mit sechs bis 24 Monaten genauso wie die gesamte Anlagestruktur gut überschaubar. Von den Anlagezinsen profitiert man bereits zum Kauftermin.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Axolot / flickr.com