Auf Kleiderparty kostenlos Klamotten tauschen

Auf Kleiderparty kostenlos Klamotten tauschen

Wie wäre es mal mit einer witzigen Kleiderparty in den eigenen vier Wänden?

In den meisten Kleiderschränken befinden sich unzählige Klamotten, die schon längst einmal ausgemistet werden müssten. Auch Kinderkleidung, die inzwischen zu klein geworden ist, Schuhe, Schlittschuhe, Inliner und dergleichen mehr. Trifft man sich nun zu einer Kleiderparty, kann man kostenlos Klamotten tauschen und so jede Menge Geld sparen.

Spartipp: Die Diäterkenntnisse aus einer fundierten Ernährungsberatung helfen meist sehr gut bei der Gewichtsreduzierung und verschlingen nicht Hunderte von Euro, wie zahlreiche, oft wirkungslose Diätmittelchen, die im freien Handel zigfach angeboten werden.

Eine Kleiderparty organisieren

Eine Kleiderparty ist schnell und unkompliziert organisierbar. Einfach mit ein paar Freunden, eventuell auch deren Bekannten, einen Termin dafür vereinbaren, ein wenig Knabbereien und Getränke auf den Tisch stellen und gegenseitig die vielen mitgebrachten Kleidungsstücke einfach anprobieren und austauschen.

Chicer Spaßfaktor

Eine solche Kleiderparty spart den Teilnehmern nicht nur bares Geld, sondern macht auch eine Menge Spaß. Obendrein ergattern die Partyteilnehmer oft noch recht chice Kleidungsstücke, die ohne weiteres noch längere Zeit ihren Tragezweck erfüllen können – gerade im Bereich von Jacken, Schuhen, etc.

Spartipp: Neu eingekleidet – ohne einen Cent dafür berappen zu müssen!

Zudem kann die Kleiderparty Reih um veranstaltet werden. Dazu möglichst gleichmäßige Zeitabstände untereinander vereinbaren, idealer Weise immer zum jeweiligen Saisonwechsel im Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter. Dadurch wird auch jeder Teilnehmer gleich einmal zum Gastgeber.

Klamotten ausleihen gegen geringe Gebühren

Überdies kann man auch einzelne Kleidungsstücke ausleihen und zwar untereinander. Gerade im Bereich von eleganter Abendgarderobe, Faschingsklamotten, dem Landhausdirndl, Kommunionsbekleidung, etc. ist dies unter Bekannten bedenkenlos anzuraten.

Auf diese Weise wird diese oft sehr treure Kleidung nicht nur ein wenig aufgetragen, sondern kann im Kostenbereich ebenfalls aufgeteilt werden.

Spartipp: Einfach einen kleinen Grundbetrag vereinbaren, der pro Kleidungsstück an den Verleiher ausbezahlt wird. Nach dem tatsächlichen Tragen des ausgeliehenen Stücks, dieses wieder waschen oder reinigen lassen und in einwandfreiem Zustand zurückgeben – ansonsten bei Defekten einfach ersetzen!


Mit den geringen Gebühren relativiert sich zugleich der Anschaffungspreis eines Kleidungsstückes bzw. es kann davon oftmals problemlos wieder ein neues Kleidungsstück gekauft werden.

Obendrein muss der einstige Käufer nicht immer mit dem gleichen Stück auftreten, sondern kann ebenfalls durch ein Ausleihen seinerseits immer in verschiedenen Outfits zum Beispiel auf Partys erscheinen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*