Beim Friseurbesuch Geld sparen – 4 Tipps

Beim Friseurbesuch Geld sparen - 4 Tipps

Von Zeit zu Zeit ist ein Besuch beim Friseur für jedermann eigentlich unumgänglich. Doch für viele Menschen stellt ein chicer Haarschnitt heute einen absoluten Luxus dar. Denn die Dienstleistung Friseur wurde zunehmend teurer und ist für manchen kaum mehr erschwinglich.

Doch es gibt genügend Möglichkeiten, wie Sie beim Friseurbesuch Geld sparen können.

1. Haare selbst Fönen

Viele Salons bieten ihren Kunden heutzutage sogar von sich aus an, dass sie nach dem professionellen Haarschnitt die Haare selbst trocken fönen können.

Spartipp: Wird das selbst Fönen der Haare nicht direkt vom Salon aus angeboten, sollte der Kunde vor Beginn der Friseurleistung einfach nachfragen, ggf. auch den Salon wechseln. Denn das selbst Fönen hat eigentlich gleich zweierlei Vorteile – zum einen spart der Kunde das Geld fürs Fönen durch den Friseur und zum anderen lernt er dabei ein wenig das perfekte Fönen. Inzwischen verstehen es nämlich viele Friseure als Selbstverständlichkeit, während dem Haare fönen ihrer Kunden im Salon ein paar professionelle Tipps weiterzugeben.

2. Verzicht auf Sonderleistungen

Eine weitere Einsparmöglichkeit besteht im Verzicht auf die von Friseuren allzu gern angebotenen Sonderleistungen im Salon. Hierzu zählen unter anderem die speziellen Kuren für das geschmeidige Haar, angenehme Kopfmassagen, ein nicht unbedingt notwendiges Augenbrauenzupfen und dergleichen mehr.

Zumal diese Sonderleistungen oft sehr teuer sind und eigentlich problemlos auch zu Hause durchgeführt werden können. Denn wie wäre es, mit dem Partner einmal eine gegenseitige Kopfmassage durchzuführen?


3. Haare selber tönen

Und auch die Haare können problemlos in Eigenregie oder mit Hilfe der besten Freundin zuhause getönt werden. Zumal der Handel qualitativ sehr hochwertige Produkte in unzähligen Farbnuancen anbietet, die das Haare tönen nahezu immer gelingen lassen. Die Gebrauchsanweisungen der Hersteller sollten jedoch genau gelesen werden, bevor die jeweiligen Produkte am eigenen Haar angewandt werden!

4. Haarmodel werden

Überdies suchen unzählige Friseursalons nach Haarmodellen, die dabei ihren neuen Haarschnitt meist ausgesprochen preisgünstig, teils sogar kostenfrei erhalten. Entweder werden die Haare dabei von Lehrlingen geschnitten und frisiert – natürlich unter Anleitung des Meisters, oder aber ein Friseurgeselle steht kurz vor der Meisterprüfung und sucht ebenfalls ein Modell zum Üben. Wobei in diesen Fällen wiederum oftmals die Grundkosten an den Kunden weiterberechnet werden.

Spartipp: Der Verbraucher sollte generell bei einem Friseurbesuch zuerst einmal nachfragen, ob nicht ein Lehrling zum Sonderpreis die Haare chic zurechtmachen kann – z.B. waschen und fönen, so dass der Geselle oder Meister nur noch den eigentlichen Schnitt durchführt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*