Geld und Strom sparen – Anrufbeantworter online einrichten

Anrufbeantworter online einrichten
© Ralf Geithe – Fotolia.com

Was beim Handy als selbstverständlich gilt, gibt es auch für den normalen Telefonanschluss. Ein Anrufbeantworter, der als „Mailbox“ oder „Voicebox“ Sprachnachrichten für Sie entgegennimmt und speichert. Mit einem Anrufbeantworter im Netz können Sie nicht nur auf den Kauf eines konventionellen Anrufbeantworters verzichten, sondern nebenbei auch noch Stromkosten sparen.

Geht man von einem Anschaffungspreis für einen konventionellen Anrufbeantworter (AB) von 40 Euro aus, der für 5,42 Euro Strom pro Jahr verbraucht, sind das bei einer Nutzung von 5 Jahren jährliche Ausgaben von 13,41 Euro. Kostet das Gerät mit entsprechenden Funktionen gar 119 Euro, sind es schon 27,23 Euro pro Jahr.

Für einen Anrufbeantworter im Internet zahlt man dagegen – Telefonanschluss vorausgesetzt – ca. 16 Euro, wie das Institut für angewandte Ökologie (Ökoinstitut e.V.) vorrechnet. Spart über die durchschnittliche Nutzungsdauer eines konventionellen Anrufbeantworters mit 5 Jahren also über 50 Euro. Und manchmal gibt es den virtuellen Anrufbeantworter auch ganz umsonst.

Mit der Voicebox Strom sparen

Weil der Speicherplatz im Netz auf einem Großrechner vorgehalten wird, kann der Kunde auch von unterwegs per Mobilfunk oder via Internet den Nachrichteneingang auf seinem Anrufbeantworter abfragen. Das macht die Einrichtung sogar um einiges komfortabler als bei den herkömmlichen Geräten. Grundsätzlich muss man sich auch keine Sorgen machen, ob der Anrufbeantworter einmal den Geist aufgibt. Entsorgungsfragen für kaputtgegangene Elektronik entfallen ebenfalls.

Während rein preislich die günstigsten konventionellen Anrufbeantworter mit einem durchschnittlichen AB im Netz durchaus mithalten können, haben letztere noch den zusätzlichen Vorteil, dass weder Kabelsalat am Telefon entsteht, noch Steckplätze belegt werden. Und der externe Speicher nimmt auch Anrufe entgegen, während Sie selbst gerade telefonieren.

Bei der Nutzung von Internettelefonie (VoIP) ist der kostenlose Anrufbeantworter oft automatisch mit enthalten. Neben den Online-Diensten, wie Skype, gibt es das komfortable Anrufbeantworter-Angebot auch von Mobilfunk- und anderen Netzbetreibern.


Kostenloser Anrufbeantworter im Netz der Telekom

Freuen können sich Telekom-Kunden. Denn im Festnetzanschluss ist die Sprachbox bereits kostenlos enthalten. Auch der Nachrichten-Abruf ist hierbei vom eigenen Anschluss aus kostenfrei.
Bis zu 30 Anrufe werden im Anrufbeantworter gespeichert. Die Ansage, die den Anrufer empfängt, lässt sich individuell einstellen. Auf Wunsch ist eine Benachrichtigung per SMS über eingegangene Sprachnachrichten möglich.

Regionale Angebote nutzen

Weitere Angebote gibt es etwa bei Arcor oder KabelBW. Auch bei vielen Stadtnetzen und regionalen Anbietern finden sich immer wieder Gratis- und Sonder-Aktionen. So etwa von Netcologne (Köln) oder Wobcom (Wolfsburg). Hören Sie sich bei Ihnen vor Ort ein wenig um! Oft sind es nur ganz wenige Schritte bis zum neuen fertig eingerichteten Anrufbeantworter, der Strom und Geräte-Kosten spart.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*