Vergleichen ist die halbe Miete – Mietwagen im Preisvergleich

Mietwagen
© wsf-f – Fotolia.com

Zu vielen Gelegenheiten ist ein Mietwagen ganz nützlich. Angefangen bei Umzügen und Transporten, über Geschäftsreisen, bis hin zum Wochendausflug oder Urlaub.

Um nicht unnötig drauf zu zahlen, sollte man sich vorab ausführlich informieren. Die Preise und Bedingungen unterscheiden sich regional und bei verschiedenen Anbietern extrem. Durch einen Vergleich kann man einiges an Geld bei der Anmietung eines Wagens einsparen.

Nützliche Tipps zur Mietwagensuche

Die Wahl des Mietwagens richtet sich nach dem Verwendungszweck. Wer nur mal einen kurzen Ausflug machen will, stellt andere Anforderungen an sein Fahrzeug, als zum Beispiel jemand der einen Transport oder Umzug plant. Genauso verhält es sich, wenn man seinen Mietwagen geschäftlich nutzen will. Zum einen kann der richtige Wagen eine Prestigefrage sein, zum anderen muss man bei weiten Strecken besonders auf Zuverlässigkeit und Sicherheit des Fahrzeuges achten.

Manche Anbieter setzen einen Schwerpunkt im Verwendungszweck bei ihren Fahrzeugen, so ergeben sich oftmals Sonderkonditionen, die unter Umständen einen besseren Preis für den Kunden bedeuten.

ADAC-Mitglieder bekommen Rabatte bis 15 Prozent

Viele Autovermieter belohnen zum Beispiel ADAC-Mitglieder mit satten Rabatten zwischen 10 und 15 Prozent, aber auch andere Mitgliedschaften, Automobilklub etc, können zum Tragen kommen.

Achten Sie auf die Kfz-Versicherungen

Ein wichtiger Punkt, der beim Anmieten eine Rolle spielt und sich bei den Kosten bemerkbar macht, sind die Kfz-Versicherungen. Ohne die Kfz-Haftpflicht geht nichts, aber auch eine Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung abzuschließen ist bei Mietwagen eine sinnvolle Maßnahme. Wobei besonders im Ausland die Vollkaskoversicherung angeraten ist. Dann ist man sowohl bei selbst, als auch fremd verursachten Schäden am Wagen auf der sicheren Seite.

Wie sieht die Zusatzausstattung aus?

Man sollte bei der Automietung nicht nur den Grundpreis der Vermietung im Auge behalten, sondern auch Zusatzausstattung, die eventuell nötig ist. Winterausstattung und Kindersitze zum Beispiel verursachen einen Aufpreis, ebenso die Kilometerpauschale.

Autovermieter im Internet & vor Ort

Einen schnellen Vergleich von Autovermietern kann man im Internet bewerkstelligen. Zudem bietet zum Beispiel Sixt spezielle Online-Tarife bei der Miete der Fahrzeuge an. Die größten deutschlandweiten Autovermietfirmen bieten generell den Service online Angebote zu erstellen bzw. Wagen direkt online anzumieten.

Wer sich nicht sicher ist, welche Art Wagen mit wie viel Stauraum er benötigt, für den bietet sich zusätzlich zur Online-Recherche die Option bei den Filialen vor Ort anzurufen und sich ein individuelles Angebot erstellen zu lassen.


Im Urlaub ein Auto mieten

Im Urlaub einen Wagen zu mieten ist noch mal eine Sache für sich. Grundsätzlich gilt auch hier, dass man die Angebote vergleichen sollte. Zudem stellt sich die Frage, ob man den Wagen bereits von Deutschland aus mieten sollte oder erst vor Ort. Falls sich ein Rechtsstreit ergeben würde, dann gilt bei der Buchung von Deutschland aus deutsches Recht, ansonsten das Recht beim Vermieter vor Ort. Bei den Kfz-Versicherungen sollte man aus rechtlichen und finanziellen Gründen unbedingt mit Vollkasko-Versicherung buchen.

Prüfen Sie den Wagen auf Schäden und Mängel

Direkt vor Ort gibt es zusätzlich ein paar Dinge, die man beachten sollte. Der Mietwagen sollte genau unter die Lupe genommen werden. Bereits vorhandene Schäden müssen schriftlich im Mietvertrag festgehalten werden. Besonders Fahrzeuge wie Jeeps und Cabrios sollte man sich genauer ansehen, da sie seltener gemietet werden und daher meist älter sind und vielleicht nicht mehr den Straßenstandards genügen. Reklamationen sollten immer vor Ort durchgeführt werden.

Mietkaution

Beim Buchen eines Wagens sollte man im Hinterkopf behalten, dass zusätzlich von den meisten Anbietern noch eine Kaution verlangt wird.

Ist der Führerschein im Ausland gültig?

Außerdem sollte man sich informieren, ob der deutsche Führerschein im jeweiligen Urlaubsland anerkannt wird. Sicher kann man gehen, indem man sich in Deutschland einen internationalen Führerschein ausstellen lässt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © wsf-f - Fotolia.com