Nebenjob als Beifahrer

Der Nebenjob als Beifahrer hört sich nach leicht verdientem Geld an, aber es gehört mehr dazu, als nur dem Fahrer Gesellschaft zu leisten. Beifahrer werden in verschiedenen Bereichen gesucht. Generell sollte man sich, wenn man einen Job als Beifahrer sucht, nicht auf Stellenausschreibungen verlassen, sondern selbst tätig werden.

Branchen, die Beifahrer beschäftigen, sind der Handel, sprich alle die einen Lieferservice zu den Kunden nach Hause anbieten, also Möbelhäuser, Elektromärkte oder Getränkehandel. Aber auch Personentransporte sind möglich. Diese werden oft über soziale Dienstleister angeboten, aber auch Altenheime und Behinderteneinrichtungen lassen ihr Schützlinge zum Arzt oder privaten Terminen fahren und benötigen Beifahrer, die mit anpacken können.

Arbeitszeit

Die Arbeitszeit ist variabel und richtet sich nach Einrichtung oder Branche. Allerdings sollte man davon ausgehen, dass sehr viel Arbeitszeit auf den Tag fällt.

Arbeitsbereich

Da in immer mehr Fahrzeugen Navigationsgeräte für das reibungslose Erreichen des Zielortes sorgen, muss man als Beifahrer nur noch selten eine Straßenkarte in die Hand nehmen und den Fahrer zur richtigen Adresse lotsen. Wichtig für den Beifahrer ist vor allem, dass man gut anpacken kann, denn bei Transporten geht es für den Beifahrer meistens um Verladearbeiten, die ein Einzelner nur schlecht bewältigen kann. Das ist sowohl im Service-, als auch im Pflegebereich so und kann körperlich sehr anstrengend sein.

Anforderungen

Die Anforderungen an einen Beifahrer sind neben einem guten Orientierungssinn hohe körperliche Belastbarkeit. Möbel verladen oder Hilfestellungen beim Transport von Personen sind an der Tagesordnung und müssen teilweise ohne Hilfsmittel ausgeführt werden.


Als Beifahrer braucht man nicht zwangsläufig eine eigene Fahrerlaubnis, aber wenn man im Notfall einspringen kann, dann ist das von Vorteil. Außerdem sollte man einen guten Umgang mit Menschen pflegen können. Das gilt für Lieferungen und Pflegetransporte.Weitere Kernkompetenzen sind Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und hinsichtlich der Arbeitszeit hohe Flexibilität.

Verdienst

Der Verdienst liegt im Schnitt zwischen 5 und 10 Euro in der Stunde. Allerdings ist er auch stark abhängig von der Branche, in der man als Beifahrer arbeitet.

So finden Sie einen Job
Tipp 1: Beginnen Sie eine Weiterbildung!
Bei der Studiengemeinschaft Darmstadt können Sie eine staatlich anerkannte Ausbildung per Fernstudium absolvieren. Über 1.000 Fachgebiete stehen zur Verfügung! Hier gratis Katalog anfordern…

Tipp 2: Hier finden Sie Nebenjobs
Die Spezial-Jobbörse Nebenverdienst.com listet viele tausend Nebenjob-Angebote. Nutzen Sie solche Websites und schauen regelmäßig vorbei! www.nebenverdienst.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*