Beim iPhone Akku sparen – 11 praktische Alltagstipps

Immer mehr Apps und Funktionen lassen die Akkulaufzeit beim iPhone rapide sinken. Mit ein paar Tipps können auch Sie beim iPhone Akku sparen.

beim iPhone Akku sparen
Wir haben 11 praktische Alltagstipps, um beim iPhone Akku zu sparen. / © Icruci – stock.adobe.com

Die Frage nach einer möglichen Verlängerung der Akkuleistung wird nahezu jeden iPhone Besitzer schon einmal beschäftigt haben. Spätestens dann, wenn man unterwegs ist, der Akku weniger als 20 Prozent Leistung anzeigt und keine Lademöglichkeit vorhanden ist, muss schnell gehandelt werden. Aber auch langfristig gibt es einige Tipps, um beim iPhone Akku zu sparen. In den meisten Fällen reichen wenige Änderungen innerhalb der Einstellungsoption.

1. WLAN-Netz deaktivieren

Ist die WLAN-Funktion beim iPhone aktiviert, ist das Gerät dauerhaft auf der Suche nach Funknetzwerken. Dementsprechend sollten Sie, wenn Sie unregelmäßig auf diese Funktion zurückgreifen, den Hintergrunddienst deaktivieren.

Sobald das Handy dennoch mit einer drahtlosen Funkstation korrespondieren soll, kann dies über das Menü „Einstellungen“ – „Wi-Fi“ jederzeit rückgängig gemacht werden.

2. Zeiten für die Bildschirmsperre verkürzen

Bei modernen Smartphones verbraucht vor allem das Display ein hohes Maß an Akkuleistung. Es empfiehlt sich daher, den Touchscreen nur dann zu aktivieren, wenn tatsächlich mit dem Gerät gearbeitet werden soll.

Die Bildschirmsperre können Sie im Menü „Einstellungen“ – „Allgemein“ auf 1 Minute festgelegen, um beim iPhone Akku zu sparen.

3. Push Funktion verändern oder ganz ausstellen

Über den Push-Dienst können Sie E-Mails auf dem iPhone abrufen. Die meisten Nutzer müssen allerdings nicht regelmäßig über neue Posteingänge informiert werden.

Insofern können Sie im Optionsmenü „Einstellungen“ – „Mail, Kontakte, Kalender“ – „Datenabgleich“ das zeitliche Intervall für die Push-Funktion verlängern. Optimal ist es dagegen, den Datenabgleich manuell vorzunehmen. Dadurch wird der Server nur dann nach neuen E-Mails abgesucht, wenn Sie es selbst wollen.


Ähnliche Themen: » iPad Apps kostenlos für Privat oder Beruf » Finanz Apps gratis fürs iPhone downloaden » Kostenlos SMS verschicken – 5 Spar-Apps fürs Smartphone


4. Bluetooth deaktivieren

Bluetooth ist ein sehr nützlicher Dienst, wenn Daten zwischen zwei oder mehr Endgeräten getauscht werden sollen. Allerdings verbraucht die Funktion viel Strom, auch wenn tatsächlich gar keine Verbindung hergestellt wurde. Wenn Sie beim iPhone Akku sparen möchten, ist es ratsam, den Service zu deaktivieren, insofern er nicht verwendet wird.

Das Ein- und Ausschalten erfolgt im Menü “ Einstellungen“ – „Allgemein“ – „Bluetooth“ und kann jederzeit den individuellen Bedürfnissen angepasst werden.

5. GPS nur bei Bedarf nutzen

Der integrierte GPS-Empfänger versucht ständig, die Position des iPhones zu lokalisieren. Dabei ist es bei Aktivierung der Funktion unerheblich, ob der Nutzer dies tatsächlich möchte. Gewissermaßen führt das Smartphone ein Eigenleben, das den Stromverbrauch merklich in die Höhe treibt.

Aus diesem Grund kann Akkuleistung eingespart werden, wenn GPS im Menü “ Einstellungen“ – „Datenschutz“ -„Ortungsdienste“ nur dann aktiviert wird, wenn Sie die Positionsbestimmung wirklich benötigen.


6. Downloads mit externen Geräten durchführen

Wer mit dem iPhone über den App Store große Datenpakete auf dem Smartphone abspeichern möchte, sollte den Download, soweit dies möglich ist, bevorzugt mit dem eigenen PC oder Mac durchführen. Große Datenmengen beanspruchen die WLAN-Funktion des Handys, so dass vor allem der Akku zeitgleich stark belastet wird. Wenn Sie stattdessen auf externe Downloadquellen zurückgreifen, werden Sie von dem Einsparpotenzial für den Akku profitieren.

7. Apps immer komplett schließen

Wenn Sie eine App benutzen und diese scheinbar danach wieder schließen, ist diese nicht komplett beendet. Ähnlich wie beim Browser ihres PC’s legt das iPhone kleine Tabs an. Das erleichtert zwar den schnelleren Zugriff auf einmal genutzte Apps, verbraucht aber auch jede Menge Akkuleistung. Um dem entgegenzuwirken, sollten Sie immer mal wieder schauen, welche Programme noch „geöffnet“ sind und diese in einem Schritt beenden.

Klicken Sie dazu 2mal kurz den Homebutton. Nun sehen Sie im unteren Bildschirmbereich alle „aktiven“ Apps. Ein längerer Druck auf die erste App erzeugt das Löschzeichen, welches aussieht wie das Verkehrszeichen für Einbahnstraße. Klicken Sie nun nacheinander auf alle rot-weißen Symbole an den Apps, um diese vollständig zu schließen.

8. Die Temperatur konstant halten

Moderne Hightech-Geräte, wie das iPhone, können nur bedingt mit großen Temperaturschwankungen umgehen. Bei extremen Klimabedingungen, wie Minusgraden im Winter oder Hitzewellen im Sommer, wird auch der Akku des iPhones sehr stark belastet. Optimal ist eine konstante Temperatur von 22 °C, damit der Akku keine Höchstleistungen vollbringen muss.

9. Die Helligkeit automatisieren

Um beim iPhone Akku zu sparen, sollten Sie auf jeden Fall die automatische Helligkeitsanpassung einstellen. Das Display benötigt die meisten Stromreserven, so dass jede Leistungsminimierung die Lebensdauer des Akkus erhöht. In vielen Fällen ist eine konstante Helligkeitsanpassung gar nicht notwendig oder sogar kontraproduktiv.

Deshalb aktivieren Sie im Menü “ Einstellungen“ – „Helligkeit & Hintergrund“ den Punkt „Auto-Helligkeit“. Den Regler schieben Sie hier auf die mittlere Position.

10. Flugmodus während der Nachtphase aktivieren

Wer nachts nicht unbedingt mobil erreichbar sein muss, kann mit einem simplen Trick die Akkuleistung des Smartphones deutlich erhöhen. Dafür muss das iPhone lediglich in den Flugmodus versetzt werden. Der besondere Modus verbietet es dem Gerät, ständig nach einem Verbindungsnetz oder nach möglichen Aktualisierungen zu suchen. Sobald Sie ihren Schlaf beendet haben, kann auch der Ruhemodus des iPhone abgestellt werden.

11. iCloud manuell verwalten

Die Datensicherung in der iCloud ist eine praktische Sache. Aber nicht alles was die virtuelle Datenwolke speichert, wird auch wirklich benötigt. Neben dem unnützen Datentransfer frisst dieser Dienst auch noch reichlich Strom.

Um die Akkulaufzet zu verbessern, schalten Sie die iCloud einfach aus und speichern Sie in regelmäßigen Abständen ihre Daten manuell. Hier auch wieder auf Einstellungen gehen und dann

Extratipp: Am schnellsten und einfachsten können Sie übrigens beim iPhone Akku sparen, wenn Sie es nach jeder Benutzung sofort in den Standby-Modus zurücksetzen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*