Handyvertrag besser im Bundle abschließen

Handyvertrag besser im Bundle abschließen

Es ist wirklich gigantisch, was man sparen kann, indem man sich einen Handyvertrag zulegt – man will es gar nicht glauben, kostet doch ein Vertrag mit Handy normalerweise eher Geld. Allerdings gibt es zwischendurch immer mal wieder Angebote, bei denen man Bargeld oder Sachwerte hinzu bekommt – und dazu noch wirklich günstig an eines der neuesten Handymodelle und an einen guten Vertrag kommt. Es sind Geschenke, die sich darin verbergen, man muss sie nur in den Weiten des World Wide Web aufspüren. Die meisten dieser Bundles sind nämlich nur online zu haben.

Was ist ein Bundle?

Bundle meint so viel, wie Bündelung. Man bekommt also einen wirklich günstigen Vertrag, ein neues Handy und noch Geld oder Sachwerte oben drauf. Das findet man in keiner Filiale.

Man kann auch die SIM-only-Variante wählen, wie es genannt wird, wenn man kein Handy dazu bekommt, sondern nur den Vertrag mit der SIM-Karte nutzt. Immer wieder gibt es dazu geniale Angebote, hier ein exemplarisches Beispiel:
Mit monatlich 50 Freiminuten kann man rund um die Uhr in sämtliche Netze (mobil und Festnetz) telefonieren. Weiterhin erhält man allmonatlich fünf MB Datenvolumen inklusive – kein großes Paket, aber für den Wenig-Mobil-Surfer absolut ausreichend. Man zahlt keine Grundgebühr, keine Anschlussgebühr und leidet auch nicht unter dem nervigen monatlichen Mindestumsatz. Und nun das Gigantische an diesem Bundle: Zum Vertrag dazu gibt es eine Bargeld- Auszahlung in Höhe von 480,- Euro! ‚Wie kann sowas sein?‘, werden Skeptiker an dieser Stelle zu Recht fragen. Eine einfache Sache: Die SIM-only-Variante macht den Trick. Während bei anderen Verträgen ein ganz neues Handy hinzu geliefert wird, kann hier anstelle des Handys Bargeld ausbezahlt werden – mehr steckt nicht dahinter. Eine einleuchtende Erklärung, die auch den größten Skeptiker überzeugt.

Handyvertrag mit dicker Bargeld-Auszahlung

Ein anderes Beispiel für das Bundle ist fast noch verführerischer: Es gibt zwei ganz neue Handys im Paket – und dazugehörig natürlich auch zwei SIM-Karten. Pro Karte erhält man monatlich 50 Freiminuten in alle Handynetze und ins deutsche Festnetz. Hier fallen monatliche Kosten an: Pro SIM-Karte zahlt man monatlich 19,90 Euro. Allerdings gibt es dazu noch eine Handyflatrate für das Wochenende, bei der man am Wochenende kostenfrei ins Festnetz telefoniert, aber auch in die eigene Community. Das alles klingt soweit noch nach einem normalen Vertragsangebot, aber jetzt kommt das Besondere an diesem Bundle: Man erhält eine Auszahlung von sage und schreibe 860,- Euro! Hier tun sich der Netzanbieter und der Anbieter dieses Handy-Bundles zusammen und geben jeweils einen Betrag hinzu. Auch diese Methode hat nichts mit dubiosen Geschäften zu tun, wie es viele meinen werden, sondern ist einfach eine Kalkulationsfrage zwischen den Anbietern. Der Anbieter, der dieses Angebot offeriert, hat mit dem Netzbetreiber ein Kontingent ausgehandelt, weshalb diese Konditionen möglich werden.

Handyvertrag plus gratis Notebook

Ein Handy-Bundle mit Sachleistung ist etwa folgendes Beispiel: Zu dem Handyvertrag, der ähnlich gestaltet ist, wie der bereits oben erwähnte zu je 19,90 Euro pro SIM-Karte, kommt anstelle der extrem hohen Auszahlung lediglich eine Auszahlung von 30 Euro hinzu. Allerdings erhält man, wenn man diesen Vertrag abschließt, ein Notebook, eine der aktuellsten Spielkonsolen und natürlich die beiden Handys. Hier wird also wieder kräftig gespart – auch wieder durch die extrem gute Zusammenarbeit und Kalkulation zwischen dem Bundle-Anbieter und dem Netzbetreiber ermöglicht. So soll es sein!

Für fast alle Bundles gilt die derzeit noch branchenübliche Laufzeit von zwei Jahren pro Vertrag. Nur durch diese langen Laufzeiten lassen sich solche lukrativen Paket-Angebote schnüren.


Vor dem Abschluss genau kalkulieren

Trotz allem, was sich hier scheinbar an Geld sparen lässt, sei an dieser Stelle doch etwas zur Vorsicht aufgerufen. Denn solche Handy-Bundles animieren schon sehr zum bestellen. Man sollte sich aber immer nur soviel bestellen, wie man auch bezahlen kann.

Klar, es ist sehr verlockend, 650,- Euro ausbezahlt zu bekommen, allerdings muss man auch das Geld für die monatliche Grundgebühr aufbringen können. Es haben sich schon genügend Menschen durch tolle Angebote im Mobilfunkbereich verschuldet – hier sollte also der gesunde Menschenverstand davor schützen, diese Angebote vielleicht mehrmals zu bestellen, um immer wieder die verlockenden Bargeld- oder Sachprämien zu erhalten.

Besonders lukrative Handy-Bundles bekommen Sie auf diesen Seiten: eteleon, Sparhandy, get mobile

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*