Haushaltsbuch kostenlos führen und Geld sparen

Haushaltsbuch führen
© Stockfotos-MG – Fotolia.com

Gut, wenn man den Überblick über die Einnahmen und Ausgaben der eigenen Haushaltskasse behält. Damit das gelingt, helfen kostenlose Buchhaltungsprogramme mit praktischen Eingabehilfen und Kontenübersichten, die man bei Bedarf auch ausdrucken kann. Auf diese Weise hat man stets eine genaue Kontrolle über die Finanzlage und kann das Geld umso besser zusammenhalten.

Freeware jHaushalt

Mit dem Gratisprogramm jHaushalt können Sie Ihre Haushaltskasse übersichtlich und komfortabel am PC führen. Die Software bietet Ihnen zahlreiche Eingabemöglichkeiten für unterschiedliche Konten und erlaubt Ihnen auch mit Grafiken und Statistiken eine gute Auswertung. So behalten Sie Ihre Einnahmen und Ausgaben im Griff und wissen am Monatsende sehr genau, wo Ihr Geld geblieben ist. Dabei steht Ihnen eine deutsche Benutzeroberfläche zur Verfügung. Bescheidene 332 KB beansprucht jHaushalt auf Ihrem Rechner an Speicherplatz und läuft unter Windows ebenso wie unter Linux oder Mac OS X. Für den Betrieb sind die installierten Java Runtimes Voraussetzung. Hier finden Sie einen Link zum Downloaden: Download-Link jHaushalt.


Freeware Euchler Haushaltsbuch

Ebenso in Deutsch erhältlich ist das Euchler Haushaltsbuch, das Ihnen eine einfach zu handhabende Möglichkeit bietet, um Ihre Einnahmen und Ausgaben zu verbuchen. Ausgaben geben Sie unterschieden nach feststehenden Kosten ein, wie etwa der Miete, sowie als variable Kosten, wie Einkäufe und dergleichen. Die Einträge können Sie bestimmten Kategorien zuordnen (z.B. Kleidung, Sprit) und die Monatsübersichten auch ausdrucken lassen. Das Euchler Haushaltsbuch hat außerdem einen Taschenrechner und einen Währungsrechner. 5,04 MB wird auf Ihrer Festplatte bei einer Installation belegt. Zur Lauffähigkeit wird das .NET Framework 1.1 benötigt. Das Programm können Sie auch in einer Premium Version mit einigen Zusatzfunkionen käuflich erwerben. Eine Download-Möglichkeit finden Sie hier: Download-Link Euchler Haushaltsbuch.

Freeware AceMoney Lite

Mit dem Programm AceMoney Lite können Sie Ihr persönliches Haushaltsgeldkonto führen und nach wöchentlichen oder monatlichen Übersichten anzeigen lassen. Dabei ist auch eine Erinnerungsfunktion für Rechnungen integriert, die Sie zu einem bestimmten Datum auf eine anstehende Überweisung aufmerksam macht. Durch den Passwortschutz lässt sich das Haushaltsbuch vor unbefugten Blicken schützen. Auch ein Währungsumrechner und eine Kreditberechnungsfunktion sind mit enthalten. Das Programm ist in einer englischen, einer deutschen und vielen weiteren Sprachversionen erhältlich. Neben der kostenlosen Ausführung gibt es auch eine kommerzielle Proversion. 2,4 MB freien Speicherplatz brauchen Sie auf Ihrem Computer für die Gratis-Software, die ab Win 95 läuft. AceMoney Lite können Sie hier gratis herunterladen: Download-Link AceMoney Lite.

Spartipp Haushaltsbuch

Auf Basis des Tabellenprogramms Excel arbeitet das Spartipp Haushaltsbuch, in dem Sie wie bei den vorgenannten Programmen Einnahmen und Ausgaben getrennt verwalten und übersichtlich ausdrucken lassen können. Dabei sind separate Stromkosten und Heizkostenrechner eingebaut. Für die einzelnen Eingabeposten sind zudem spezielle Spartipps abzurufen, wenn man sich auf die Webseite der Software-Hersteller begibt. Das Freeware-Programm läuft ab Windows 95 und ist 214 KB groß. Das mit einer deutschsprachigen Oberfläche laufende Programm können Sie hier herunterladen: Download-Link Spartipp Haushaltsbuch.

Freeware korAccount

Mit dem kostenlosen Programm korAccount führen Sie Ihr Haushaltsbuch über ein komfortabel eingerichtetes Menü in unterschiedlichen Konten mitsamt Dauerüberweisungen und regelmäßig wiederkehrenden Buchungen. Detaillierte Angaben und Einzeleinstellungen erlauben Ihnen eine präzise Erfassung Ihrer finanziellen Verhältnisse. Dabei bietet korAccount auch verschiedene Filter- und Suchoptionen an und kann einzelne Buchungen per Autovervollständigung komplettieren. Auch den Benzinverbrauch behalten Sie mit der Software gut im Blick. Ca. 991 KB werden auf Ihrem PC für das Programm benötigt, das ab Windows 98 läuft. Das .NET Framework ist dabei vorausgesetzt. Eine Download-Möglichkeit finden Sie hier: Download-Link korAccount.

Fazit: Testen Sie ruhig einmal ein oder zwei der Haushaltsbücher zum Vergleich, bevor Sie mit Ihren Einträgen beginnen. Überlegen Sie, welche Funktionen Sie benötigen und probieren Sie, welche Menüführung Ihnen liegt. Wenn Sie anschließend Ihre Buchungen regelmäßig durchführen, haben Sie eine sehr gute Grundlage um Ihre Kosten und Ihre Einnahmen im Griff zu halten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*