Kinderfestpreise unbedingt nutzen

Urlaub Lastminute Frühbucher
© LuckyImages – Fotolia.com
Egal ob man seinen Urlaub als Frühbucher oder Last Minute bucht – eines ist den Angeboten gemein: Sie bieten Kinderfestpreise an. Dabei reisen die Kleinsten oft besonders günstig, zum Teil sogar kostenfrei mit. Wie lange die günstigeren Preise für Kinder gelten, hängt dabei vom jeweiligen Reiseveranstalter ab. Denn hier unterscheiden sich die Regelungen bezüglich der Kinderermäßigungen erheblich. Grundsätzlich ist hierbei aber darauf zu achten, wo man die beste Leistung für sein Kind bekommt. Die meisten Kinderfestpreise gelten heute bis etwa sechs Jahren, einige Veranstalter weiten das Höchstalter bis zu 12 Jahren aus, mitunter fahren auch Kinder bis zu 14 oder 16 Jahren vergünstigt mit in den Urlaub, wobei diese Angebote schon lange gesucht werden müssen, da sie nur sehr selten vorkommen.

Fragen Sie direkt nach Kinderfestpreisen

Bei der Urlaubsplanung sollten Sie deshalb auf solche Kinderfestpreise achten und den Veranstalter ganz offen darauf ansprechen. Denn eines ist hier ganz klar: Mit günstigen Urlaubspreisen für die Kinder, kann die ganze Reise deutlich preiswerter gestaltet werden. Leider haben das viele Eltern aber noch nicht ganz verstanden und buchen den Urlaub einfach ganz normal. Das heißt, dass sie mitunter bares Geld aus dem Fenster werfen, wenn sie hier nicht auf Ermäßigungen für Kinder achten.

Vergleichen Sie Angebote von verschiedenen Anbietern

Bevor Sie sich nun für eine bestimmte Reise entscheiden, gilt auch beim Urlaub, dass Vergleichen angesagt ist. Mitunter finden Sie ein und dieselbe Reise, ja, sogar dasselbe Hotel bei unterschiedlichen Anbietern zu teilweise stark variierenden Preisen. So können Sie durch gezieltes Vergleichen einige Euro sparen. Mit Hilfe der Kinderfestpreise können sich sogar deutlich teurere Angebote als günstiger erweisen. Wer hier gezielt vergleicht, behält noch ein ansehnliches Taschengeld für den Aufenthalt im Urlaubsland zurück. Durch das Geld, dass Sie beim Buchen sparen, ist vielleicht der eine oder andere zusätzliche Ausflug im Urlaub noch drin ist.


In der Nebensaison Urlaub machen

Gerade bei den Kindern kann hier die Ersparnis enorm sein, je nachdem wie alt sie sind. Auch sollten Sie, solange die Kinder noch nicht zur Schule gehen, den Urlaub nach Möglichkeit in die Nebensaison, also außerhalb der üblichen Ferienzeiten legen. Von Juni bis September sind die Preise für die Urlaubsreisen meistens besonders hoch. Ist das Kind noch nicht schulpflichtig, kann Sie aber auch im April oder Mai in den Urlaub fahren. In der Nebensaison winken oft saftige Rabatte, weil die Nachfrage zu dieser Zeit einfach geringer ist und die Hotels nicht überlastet sind. So können Sie zusätzlich einige Hundert Euro pro Urlaubsreise einsparen.

Fazit: Sie sehen also, dass man sich das Buchen des Urlaubs nicht allzu einfach machen sollte, da mit etwas Aufwand viele Preisvorteile herausgeholt werden können. Grundsätzlich kann der Vergleich, zum Beispiel im Internet, helfen, jede Menge Geld zu sparen. Sie sollten den Aufwand beim Vergleichen keinesfalls scheuen, sondern ihn eher als eine Art Chance betrachten, die es zu nutzen gilt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*