Die perfekte Geldanlage für jedermann gibt es nicht

Die perfekte Geldanlage für jedermann gibt es nicht

"Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß." – Diese Lebensweisheit mag zwar recht praktisch sein, führt einen aber in der Wirtschaft fast immer in die Katastrophe. Auch im privaten Lebensbereich sollte man die Augen nicht vor der Wirklichkeit verschließen. Besonders wenn es ums Geld geht, ist das blinde Vertrauen in die Kompetenz von Banken, Versicherungen und Finanzdienstleistern unangebracht. Was passiert, wenn man nach der obigen Lebensweisheit sein Geld anlegt? Man wacht im besten Falle nach ein paar Jahren auf und wundert sich, warum man keine Rendite aus den eigenen Einlagen herausbekommt. Im schlimmsten Falle verliert man seine Einlagen teilweise oder ganz.

Detailfragen wichtig für Erfolg

Ein gutes negatives Beispiel sind Immobilienfonds. Die wenigsten Anleger kennen den grundlegenden Unterschied zwischen offenen und geschlossenen Immobilienfonds. Geht es in die Detailfragen, ist es sogar noch kritischer, angefangen mit der Steuerfreiheit von Kursgewinnen aus Fonds nach Ablauf des ersten Jahres bis zu Funktionsweise von Zertifikaten – Unklarheit und Halbwissen dominiert in allen Bereichen.

Standardlösungen vermeiden

Dennoch investieren besonders kleine Anleger ihr Geld in offene Fonds und vertrauen dabei in die Kompetenz ihrer Berater. In den meisten Fällen bekommt man allerdings nur ein Standard-Paket an Anlagemöglichkeiten geboten. Dieses ist nur wenig auf einen zugeschnitten und hinterlässt, nachdem man aus dem Beratungsgespräch kommt, mehr Fragen als Antworten, wenn man direkt nach den Vor- und Nachteilen zu anderen Anlagen befragt wird. Wer selbst bei einfachen Rückfragen nur die Standard-Antworten bekommt, sollte die Kompetenz seines Beraters in Zweifel ziehen.


Individuelle Lösungen für individuelle Zielsetzungen

Problemtisch wird es für den Einzelnen, wenn das Konzept von Standardisierung nicht aufgeht, weil persönliche Lebensumstände nicht berücksichtigt wurden. Für individuelle Probleme braucht es individuelle Lösungen und die bekommt man nur, wenn man nachfragen und Angebote nachvollziehen kann. Deshalb bietet sich zum Beispiel eine unabhängige Beratung an, um auch wirklich ein passendes Angebot zu finden. Auch wenn diese Geld kosten, so lohnt sich diese Investition, da man ausgewogen und individuell beraten wird.

Weiterführender Artikel: Wer sein Geld anlegt, muss die Anlageform verstehen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*