Mit dem Schmutzradierer clever Geld für Putzmittel sparen

Mit dem Schmutzradierer clever Geld für Putzmittel sparen

Sie brauchen nicht für jedes Schmutzproblem ein eigenes Putzmittel. Hier lesen, wie vielseitig Schmutzradierer sind und warum Sie damit bares Geld sparen.

Wenn Sie gern und regelmäßig mit gründlichen Putzaktionen Ihren Haushalt sauber halten, kennen Sie mit Sicherheit das Gefühl, dass Putzmittel einen Großteil des Haushaltsgeldes verschlingen können. Viele Supermärkte bieten eine Unzahl verschiedener Putzmittel an, und natürlich wollen die Hersteller uns suggerieren, dass wir für jeden einzelnen Fleck eine bestimmte Flasche brauchen. Da gibt es Reiniger gegen Fett und Verschmutzungen in der Küche, Bad-Reiniger, Fliesenreiniger, Reinigungsmittel für die Armaturen, spezielle Reiniger für verschiedene Fußbodenbeläge und vieles mehr. Wer sich jetzt von den Herstellern verrückt machen lässt, der kann gut und gerne das Wochen-Budget für Putzmittel ausgeben, die dann meistens noch nicht einmal halten, was sie versprechen.

Oft belasten wir mit diesen Reinigern auch noch die Umwelt oder erreichen sogar das Gegenteil von dem, was wir wollen – viele Putzmittel sind so stark parfümiert und mit chemischen Zusätzen durchsetzt, dass sie eher Allergien auslösen können, anstatt uns durch eine vernünftige Haushaltshygiene gesund zu erhalten. Der Wunsch nach einem umweltfreundlichen und zuverlässigen Putzmittel für alle Fälle ist also berechtigt. Und natürlich sollte es auch nicht allzu viel kosten, denn wenn Sie dafür auf viele verschiedene Spezialreiniger verzichten, werden Sie dieses Wundermittel natürlich dafür umso öfter gebrauchen. Aber welches Putzmittel kommt diesem Wunderding am nächsten?

Putzen und sparen mit magischen Schmutzradierern

Zugegeben: Um kritische Verbraucher zu erreichen, ist der Name dieses Putzmittels nicht besonders clever gewählt. Vielleicht haben Sie selbst schon vor einem Regal mit magischen Schmutzradierern gestanden und dann doch nicht zugegriffen, weil Sie sich dachten, dass es sich hier nur wieder um Werbe-Hokuspokus handelt, mit dem man Ihnen das Geld aus der Tasche ziehen will. Was soll an diesem kleinen weißen Schwamm schon so besonders sein? Tatsache ist aber, dass diese Putzschwämme eine ähnliche Wirkung haben wie die guten alten Radiergummis aus dem Schülermäppchen – nur, dass sie sich nicht auf die Entfernung von Bleistiftstrichen beschränken.

» Meister Proper Schmutzradierer 12 Stück für nur 16,85 Euro

Woraus bestehen Schmutzradierer?

Bei Radierern für den Schmutz im Haushalt handelt es sich um eine technische Neuerung, die auf einem alten Prinzip beruht. Hergestellt werden die Schwämme aus aufgeschäumtem Melaminharz und die Wirkung ist verblüffend. Denn diese Radierschwämme machen die Anwendung von Putzmitteln komplett überflüssig. Das schont nicht nur die Umwelt, das spart vor allen Dingen viel Geld.


Wie funktioniert ein Schmutzradierer?

Wenn Sie zum ersten Mal einen Schmutzradierer ausprobieren, wird es Ihnen vielleicht tatsächlich vorkommen wie Magie, denn plötzlich lassen sich Flecken und schmutzige Beläge, an denen Sie mit einem herkömmlichen Schwamm lange geschrubbt hätten, ganz einfach entfernen. Das Geheimnis liegt in der Mechanik. Durch das leichte Reiben mit dem Radierer entstehen feine Harzpartikel, die sich mit dem Schmutz auf den Flächen verbinden und diesen dann beim feuchten Nachwischen mit einem Tuch einfach mitnehmen.


Ähnliche Themen:
» Clever einkaufen im Supermarkt – 5 Spartipps
» Organisation spart bares Geld in den vier Wänden
» Schnell Geld sparen mit diesen Sofortmaßnahmen


Doppelt sparen durch Sonderangebote

Da alle Radierschwämme nach dem gleichen Prinzip hergestellt werden, können Sie doppelt sparen, wenn Sie auf Sonderangebote achten. Viele Supermärkte und Drogerien führen auch eine preiswerte Hausmarke, sodass Sie nicht nur das Geld für spezielle Putzmittel sparen, sondern auch auf die teuren Markenprodukte aus der Fernsehwerbung verzichten können.

Verwendungsmöglichkeiten für Schmutzradierer

Wenn Sie erst einmal anfangen, mit einem Schmutzradierer zu putzen, werden Sie feststellen, dass Sie geradezu in einen kreativen Putzrausch geraten und Dinge säubern, einfach nur, weil Sie es können!

» Anwendungsmöglichkeiten

  • Streifen von Schuhen auf Laminat und Parkett
  • Gummikappen von Turnschuhen
  • verdreckte Lichtschalter
  • schmutzige Türrahmen
  • Möbeloberflächen
  • Fensterrahmen
  • Lederschuhe
  • Gartenmöbel
  • Tapeten
  • Taschen

Wenn Sie erst einmal mit dem Schmutzradierer im Auto sitzen, werden Ihnen auch hier zahllose Verwendungsmöglichkeiten auffallen, um den Wagen zum Blitzen zu bringen. Und das alles erreichen Sie ohne zusätzliche teure Putzmittel. Der einzige Nachteil ist wohl, dass die Radierer sich relativ schnell abnutzen – vielleicht kommt es Verbrauchern aber auch nur so vor, weil sie damit plötzlich so begeistert putzen wie schon lange nicht mehr!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © haushaltsgeld.net