Werbeprospekte – nur ein Ärgernis oder hohes Sparpotenzial?

Werbeprospekte – nur ein Ärgernis oder hohes Sparpotenzial?

Viele Menschen ärgern sich über die zahlreichen bunten Werbeprospekte, welche sie fast jeden Tag in ihrem Briefkasten vorfinden. Dementsprechend häufig wird auch ein Schild auf den Briefkasten geklebt, welches mahnt, keine Werbung einzuwerfen. Was vielen Verbrauchern als lästiger Papiermüll erscheint, kann aber auch genutzt werden, um Geld zu sparen. Denn im Allgemeinen bieten diese Werbeprospekte regelmäßig die neuesten Angebote der verschiedenen Geschäfte, über die man sich auf diesem praktischen Weg unverbindlich informieren kann. Vor allem die sehr günstigen Angebote, welche die Geschäfte nicht dauerhaft in ihrem Sortiment führen, liegen in den meisten Fällen auch nicht unbegrenzt vor. So wird so lange verkauft, wie der Vorrat reicht, und wer rechtzeitig einen Blick in die Prospekte wirft, der hat die Möglichkeit, schnell zuzugreifen und sich so das begehrte Schnäppchen zu sichern.

Werbeprospekte werden mittlerweile von den verschiedenen Supermärkten und Discountern, aber auch von Bau- und Elektromärkten oder anderen meist größeren Geschäften an die Haushalte verteilt. So kann man sich mit dem Eintreffen der Prospekte den nächsten Einkauf anhand der zahlreichen preisgünstigen Angebote individuell zusammenstellen und auf diese Weise im Endeffekt viel Geld sparen.

Wer die Prospekte bestimmter Discounter oder Geschäfte nicht regelmäßig im Briefkasten vorfindet, kann diese auch in den Geschäften selbst mitnehmen, wo sie meist in der Nähe der Kasse zu finden sind. Zudem hängen die Angebote der Werbeprospekte in den Geschäften meist noch einmal im Fenster aus oder sind in Form von Werbeanzeigen in der aktuellen Tagespresse zu finden.

Preisvergleich leicht gemacht

Die verschiedenen Werbeprospekte bieten Verbrauchern neben der Möglichkeit, durch Angebote Geld zu sparen auch die Option, durch geschickte Preisvergleiche ebenfalls mehr Bares im Portmonee zu behalten. Denn die Angebote vieler Geschäfte und Discounter sind untereinander relativ ähnlich, so dass sich ein genauer Vergleich der verschiedenen Produkte untereinander unter dem Strich durchaus lohnen kann.

Hat man schließlich ein besonders günstiges Angebot ausfindig gemacht, so braucht man in der Regel vor allem im Bereich der Lebensmittel nicht sofort zum Einkaufen loszufahren, da diese kleineren Artikel meist über einen längeren Zeitraum im Angebot bzw. nicht so schnell ausverkauft sind. Angebote, die einmalig vorliegen, sind dagegen recht schnell vergriffen, vor allem wenn es sich um größere Gebrauchsgegenstände handelt, so dass man sich auf diesem Gebiet eher beeilen sollte, wenn man einen solchen Artikel erwerben will. Bei den größeren bzw. teuren Artikeln hat man im Allgemeinen ein normales Rückgaberecht, falls einem der gekaufte Artikel doch nicht zusagen sollte.


Preisvorteil mit dem Aufwand für die Beschaffung abwägen

Generell ist die Ersparnis bei kleineren Artikeln nur dann spürbar, wenn man die jeweilige Anfahrt mit einkalkuliert wird. Muss man zunächst eine längeren Strecke mit dem Auto zurücklegen, um einen Artikel zu erwerben, den man für ein paar Cent in der Nähe bekommen würde, sollte man darauf verzichten. Im Endeffekt kommt man auf das gleiche oder sogar auf weniger Geld hinaus. Im Normalfall erhält man aber bevorzugt Werbeprospekte von Geschäften, welche sich in der Nähe des Wohnsitzes befinden.

Die Alternative zu Papiermüll – Internetangebote der Discounter

Bei der Werbung scheiden sich die Geister, und generell erhält man durch die zahlreichen Werbeprospekte in seinem Briefkasten letztendlich deutlich mehr Papiermüll, als wenn man dieses nicht mit der Post oder durch spezielle Verteiler bekommen würde. Doch im Endeffekt kann gerade diese Werbung zum eigenen Vorteil werden, wenn man vor allem die sehr günstigen Angebote käuflich erwirbt und diese zudem durch geschicktes Vergleichen von Preisen ermittelt. Neben den zahlreichen Werbeprospekten und Werbeanzeigen in der aktuellen Presse besteht auch die Möglichkeit sich über das Internet zu informieren, da viele Geschäfte mittlerweile ihre eigenen Internetseiten mit den aktuellen Angeboten veröffentlicht haben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*