Erdgas tanken und kräftig sparen

Erdgas tankenEin Blick auf die Benzinpreise kann einem schnell die Laune verderben. Doch welche Alternative gibt es, wenn man nicht auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen kann oder will? Immer öfter sind an Tankstellen Zapfhähne mit der Aufschrift "Erdgas" zu sehen und was noch viel nachhaltiger im Gedächtnis bleibt: Die Preise pro Kilogramm Gas liegen bei etwa 70 Cent – das bedeutet in Sprit-Liter umgerechnet 50 Cent.

Steuerliche und finanzielle Vorteile
Erdgas für den Tank ist bis zum Jahr 2020 steuerlich begünstigt und es birgt noch andere finanzielle Vorteile. Etliche lokale Gasversorger bieten beim Neukauf eines Erdgas-Wagens einmalige Zuschüsse in der Größenordnung bis zu 2.500 Euro, meist in Form von Tankgutscheinen, an.

Zum Beispiel gewährt "Harz Energie" jedem Kunden, der bis zum 31.12.2005 ein Erdgas-Fahrzeug anmeldet oder ein vorhandenes Auto umrüstet, einen Tankgutschein für 1.000 Kilogramm Erdgas. Diese Freikilo müssen innerhalb von zwei Jahren bei den Erdgastankstellen der Harz Energie abgetankt werden.
Ähnliche Angebote gibt es auch bei Versorgern anderer Regionen. Fragen Sie nach!


Kosten für Erdgas-Fahrzeuge und Umrüstung
Die Auswahl an Erdgas-Modellen ist momentan noch beschränkt. Für einen serienmäßigen Erdgas-Wagen bezahlen Sie je nach Hersteller etwa 2.100 bis 4.100,- Euro mehr als für ein vergleichbares Benzinmodell. Die Kosten für eine Umrüstung liegen zwischen 2.000 und 5.000 Euro. Informationen zu zertifizierten Nachrüstunternehmen finden Sie unter www.erdgasfahrzeuge.de

Wann lohnt sich die Anschaffung/ Umrüstung eines Erdgas-Fahrzeugs?
Unter Berücksichtigung von Anschaffungspreis, Steuern, Versicherung etc. hat der ADAC einen Preisvorteil von 7 Cent pro Kilometer errechnet. Diese Angabe gilt bei einer Laufleistung von 15 000 Kilometern im Jahr und bedeutet eine jährliche Ersparnis von etwa 1.000 Euro. Einen genauen Kostencheck finden ADAC-Mitglieder unter www.adac.de

Ist das Fahren mit Gas sicher und umweltverträglich?
Bei der Verbrennung von Erdgas entstehen weniger Schadstoffe als bei den herkömmlichen Kraftstoffen. So ist der Anteil der Stickoxide und des CO2-Ausstoßes sogar deutlich geringer als beim Diesel. Zur Sicherheit: Erdgas besitzt eine Zündgrenze von 650 Grad Celsius und ist damit weniger explosiv als andere Kraftstoffe wie Diesel oder Benzin. Zudem wird Erdgas in Tankbehältern aus Stahl oder einem Stahl- / Carbonfasergemisch transportiert, die weitaus sicherer sind als die Kunststofftanks bei Benzin und Diesel (weitere Infos: www.gas24.de ).

Wie verbreitet ist Erdgas an deutschen Tankstellen?
Das Tankstellennetz für Erdgas befindet sich noch im Aufbau. Informieren Sie sich im Vorwege, ob es in Ihrer Region ausreichend Tankmöglichkeiten gibt. Müssen Sie zu oft auf Benzin umschalten, ist der Kostenvorteil schnell dahin. Zapfstationen finden Sie unter www.erdgasfahrzeuge.de und www.gibgas.de.

Spartipps beim Auto

Günstig Tanken - So sparen Sie Geld an der Zapfsäule

Günstig Tanken – So sparen Sie Geld an der Zapfsäule

Auf die Preise an der Tankstelle haben wir leider auch keinen Einfluss, aber wir können Ihnen ein paar Tipps geben, wie Sie trotz hoher Benzinpreise günstig tanken und so doch noch einiges sparen können. Mehr lesen…

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*