Spartipp für Hausfrauen – Die 10 besten Hausmittel zum Putzen

Spartipp für Hausfrauen – Die 10 besten Hausmittel zum Putzen

Ultimativer Spartipp für Hausfrauen! Die 10 besten Hausmittel zum Putzen. Damit schonen Sie die Haushaltskasse garantiert!

Kleinvieh macht auch Mist sagt man, und das gilt auch dann, wenn man im Haushalt sparen will. Auch wenn Reinigungsmittel nicht immer die Welt kosten, so kann man selbst diese Ausgaben sparen indem man Hausmittel zum Putzen benutzt.

Wir haben uns umgehört und ausprobiert und die besten 10 Hausmittel zum Putzen und somit Geld sparen, für Sie zusammengestellt.

Spartipp 1 – Fenster putzen mit Essig

Der Markt bietet eine Vielzahl von Hilfsmitteln zum Fenster putzen an (Mikrofasertücher, spezielle Abzieher).

Dieses Geld können Sie für anderweitige Dinge ausgeben, wenn Sie einen Schuss Essig ins Putzwasser geben. Essig reinigt wunderbar verschmutzte Fenster und macht einen herrlichen Glanz.

Spartipp 2 – Flecken auf Gläsern wegpolieren mit Salz oder Zwiebel

Stumpfgewordene Gläser die keinen Glanz mehr haben sind nicht nur unschön sondern wirken auch unappetitlich. Das wirft ein schlechtes Licht auf jede Hausfrau, obwohl sie gar nichts dafür kann.

Polieren Sie Flecken auf Gläsern mit Salz (auf ein Tuch geben) einfach weg. Oder probieren Sie es mit der Innenseite einer aufgeschnittenen Zwiebel, auch diese Methode sorgt für neuen Glanz.

Spartipp 3 – Fettflecken auf Tapeten aufsaugen mit Löschpapier

Auch wenn man sich noch so sehr vorsieht, beim Kochen können immer mal wieder Fettspritzer an der Tapete landen. Ärgerlich aber nicht hoffnungslos. Bevor Sie anfangen die komplette Küche zu renovieren, legen Sie ein Löschblatt auf den Fettfleck.

Am besten dazu noch ein warmes Bügeleisen (nicht zu heiß!) darüber streichen und der Fettfleck wird aufgesaugt.

Spartipp 4 – Kaffeemaschine entkalken mit Zitronensäure

Teuren Entkalker für die Kaffeemaschine können Sie sich sparen. Benutzen Sie stattdessen Zitronensäure. Die Zitronensäure in den Wasserbehälter der Kaffeemaschine geben und durchlaufen lassen. Bei der Hälfte drücken Sie Stopp und lassen das Ganze noch etwas einwirken.

Nach der  kompletten Entkalkung noch gut 2-3 Mal durchspülen.

Spartipp 5 – Unangenehmer Geruch im Teppich – Natron hilft

Wer lebt hinterlässt Spuren. So auch im Teppich. Hat man Haustiere spürt man diese Gerüche noch mehr. Es ist nicht notwendig den Teppich oder die Auslegeware auszutauschen. Streuen Sie Natron auf den Teppich und lassen Sie dieses einwirken. (Teppich muss trocken sein!). Das Natron nimmt den Geruch auf und kann später einfach abgesaugt werden.

Spartipp 6 – Thermoskanne reinigen mit Backpulver

Thermoskannen mit Metalleinsatz, sei es von der Kaffeemaschine oder andere Warmhaltegefäße, neigen mit der Zeit dazu schwarz anzulaufen. Das sieht nicht nur unschön aus sondern ist auch unhygienisch, denn wer möchte diese Ablagerungen schon in seinem Kaffee schwimmen haben und mittrinken.

Einfacher Trick: Geben Sie ein Päckchen Backpulver in die Thermoskanne. Heißes Wasser darauf gießen und einwirken lassen. Mit einer Bürste nachputzen und die Thermoskanne mehrmals mit Wasser ausspülen. Fertig!

Spartipp 7 – Rand im Toilettenbecken entfernen mit Cola

Vorab sei gesagt, dass hartnäckiger Kalk- oder Urinstein in der Toilette sich leider nicht mehr mit Haushaltsmitteln entfernen lässt. Da muss dann ein stärkerer Reiniger ran. Für die tägliche Reinigung bzw. zum Entfernen eines leichten Randes im Toilettenbecken nehmen Sie Cola. Oft bleibt ein Rest in der Flasche, den niemand mehr trinken möchte. Der kommt ab sofort in das Toilettenbecken, einwirken lassen und der Rand ist verschwunden.

Spartipp 8 – Abfluss verstopft? – Kartoffelwasser macht es wieder frei!

Moderne Spülbecken sind mit einem herausnehmbaren Sieb für den Abfluss ausgestattet. Damit werden grobe Reste von Gemüse, Essen usw. wunderbar aufgefangen. Trotzdem kommt es vor, dass der Abfluss verstopft ist. Gießen Sie in diesem Fall einfach heißes Kartoffelwasser langsam durch den Abfluss. Ein wunderbares Hausmittel und umweltfreundlich dazu.


Spartipp 9 – Katzenhaare entfernen mittels Gummihandschuh

Katzen sind süß, Katzenhaare eher nicht. Wer Tierhaare von der Couch nicht mit einem Staubsauger entfernt bekommt, der kann es einmal mit einem normalen Gummihandschuh versuchen, den man ja immer im Haus hat.

Ganz leicht anfeuchten und damit die Katzenhaare zusammen reiben.

Spartipp 10 – Kaffeepulver vertreibt Kühlschrankgeruch

Unser Kühlschrank muss täglich neue Gerüche aufnehmen. Ganz klar, dass da mal etwas hängen bleibt. Wer trotz Putzen immer noch das Gefühl hat, dass unangenehmer Kühlschrankgeruch sich breit macht, der sollte mal eine kleine Schale mit Kaffeepulver hineinstellen. Welch ein angenehmer Duft!

Fazit:
Mit diesen einfachen Spartipps entlasten Sie langfristig jede Haushaltskasse. Die meisten hier genannten Hausmittel zum Putzen hat man immer zu Hause, ein extra Einkauf entfällt also.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Picture-Factory - Fotolia.com, Foto2: © Dmitry Igoshin - Fotolia.com, Foto3: © Tomboy2290 - Fotolia.com, Foto4: © M. Schuppich - Fotolia.com, Foto5: © HandmadePictures - Fotolia.com, Foto6: © Justinb - Fotolia.com, Foto7: © babimu - Fotolia.com, Foto8: © karandaev - Fotolia.com, Foto9: © victoria p. - Fotolia.com, Foto10: © anoli - Fotolia.com, Foto11: © photocrew - Fotolia.com