Bücher kostenlos lesen – Wikibooks macht es möglich

Bücher kostenlos lesen – Wikibooks macht es möglich

Sicher kennen Sie Wikipedia, die freie Online-Enzyklopädie. Dort werden Kenntnisse und Wissen offen zugänglich im Internet eingestellt. Ein ähnliches Projekt gibt es für ganze Bücher. Wikibooks ist eine Sammlung von Sach- und Fachbüchern, die jeder online lesen, oder herunterladen kann.

Das Themenspektrum der Wikibooks reicht von Naturwissenschaften und Technik bis zu Büchern über Filme, Länder oder Reisen. So lässt sich zum Beispiel die Geschichte der ersten Mondlandung und der Raumfahrtentwicklung nachlesen. Oder Sie können mit einer Gitarrenschule Ihren privaten Selbstunterricht beginnen. Wikibooks ist ein Projekt der Wikimedia Foundation, die auch hinter der Enzyklopädie von Wikipedia steht. Im Sommer 2003 wurde Wikibooks gestartet, das deutsche Portal gibt es seit Juli 2004. Rund 45 deutschsprachige Bücher wurden seither bereits fertiggestellt. Über 650 Wikibooks mit mehr als 14.000 Buchkapiteln sind in Bearbeitung.

Kostenlose Bücher zu vielen Themen

Wer sich noch etwas Grundlagenwissen zu „Computerhardware für Anfänger“ aneignen will, wird in den Buchregalen ebenso fündig, wie Interessierte am Inlineskaten oder Schach. Zum Sprachen lernen gibt es einiges an Material, z.B. für Portugiesisch oder Japanisch. Auch ein Kochbuch, Cocktail-Rezepte und Ernährungstipps stehen online.

Kostenloses Fachwissen online

Im Vordergrund der Wikibooks stehen Bücher, die Sachwissen vermitteln. Basis der Wikibooks soll die Darstellung allgemein anerkannter und gesicherter Informationen sein. In die Sammlung werden also nicht gerade Forschungsarbeiten auf neuen Gebieten aufgenommen, aber auch keine reine Unterhaltungsliteratur und Belletristik. Vielmehr soll eine Bibliothek von Lehr-, Sach- und Fachbüchern entstehen. Die Themen sind dabei wahrhaft weit gestreut. Nicht nur eine kleine Knotenkunde oder eine Einführung in die Astronomie, sondern auch ganze Lehrbücher für Mathematik und andere Fächer finden sich in den Regalen. Gerade im Bereich von PC und EDV (Elektronische Datenverarbeitung) gibt es schon eine ganze Reihe von Arbeiten. Ein Handbuch für Webdesigner, eine Hilfestellung zur Datensicherung oder eine Einführung zu dem Softwareprogramm Joomla! für Profis und Einsteiger sind hier kostenlos zu lesen.


Freie Mitarbeit wie bei Wikipedia

Ganz ähnlich wie bei Wikipedia kann zu den Büchern jeder etwas beitragen, der etwas davon versteht. Deshalb sind die Bücher auch selten einfach fertig, sondern können prinzipiell weiter geschrieben werden. Ein Vorteil dabei ist, dass Bücher zu Programmiersprachen oder zu aktuellen Themen dann auch leicht auf jüngste Entwicklungen angepasst werden können. Ein kleiner Balken neben dem Buchtitel zeigt jeweils an, wie weit das Buch schon fortgeschritten ist.

Wikibooks hat mehrere tausend registrierte Benutzer. Die Marke von 10.000 wurde Mitte 2008 überschritten. Die Inhalte der Bücher stehen unter der GNU-Lizenz, und dürfen bei Nennung der Autoren frei verwendet werden.

Juniorbücher für junge Leser

Eine weitere Besonderheit ist das Portal für Juniorbücher („Bücher für junge Leser“). Hier gibt es
zum Beispiel eine für jugendliches Publikum gedachte Darstellung zum Sonnensystem, eine Einführung zu Computer und Internet, oder ein Buch über Sprachen. Bei der Junior-Literatur ist wie auch bei anderen Wikibooks unter ‚Zielgruppe‘ angegeben, für welches Alter oder welchen Leserkreis die Bücher geschrieben sind.

Leseangebot bei wikibooks wächst täglich

Wikiobooks gibt es teilweise zum Ausdrucken und als extra PDF-Version zum Downloaden. Im Buchkatalog und thematischen Verzeichnissen kann man das aktuelle Bücherangebot bequem durchblättern. Derzeit ist es vielleicht manchmal Glückssache, ob man die passende Lektüre findet. Der Reiseführer zu Essen und Umgebung ist zum Beispiel komplett fertig. Für andere Regionen müssen sich erst noch freie Autoren finden. Doch das Lektüre-Angebot wächst kontinuierlich weiter. Und natürlich gibt es Wikibooks auch in anderen Sprachen. Schauen Sie doch mal bei Wikibooks auf Englisch und bei Wikibooks auf Französisch nach, wie weit Sie mit Ihren vielleicht vorhandenen Schulkenntnissen kommen. Eine Liste mit allen Sprachen in denen es Wikibooks bislang schon gibt, zeigt Ihnen, wie weit rund um den Erdball das Projekt schon Wurzeln geschlagen hat.

Spartipps im Internet

Gebrauchte Bücher verkaufen

Gebrauchte Bücher verkaufen

Bücher liest man im Regelfall einmal, dann stehen sie im Regal und verstauben. Man kann versuchen Sie einer Buchhandlung anzubieten, oder aber man nutzt die Onlinemöglichkeiten um gebrauchte Bücher zu verkaufen. Mehr lesen…

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*