Festnetz-Flatrate: Ersparnis für Vieltelefonierer

Hohe Festnetz-Rechnungen kann man vermeiden!Beim Surfen im Internet gibt es sie schon lange: Die Flatrate. Seit rund einem Jahr gibt es nun auch eine Festnetz-Flatrate, mit der Sie zu einem festen Grundpreis an allen Tagen des Jahres so viel telefonieren können, wie Sie möchten. Zusätzlich zu den anfänglichen Quasi-Flatrates, die beispielsweise nur für Wochenenden oder bestimmte Zeiten galten, kommen mehr und mehr Vollzeit-Flatrates auf den Markt. Wir haben drei Beispiele für Sie herausgesucht, wie Sie als einfacher Telefonierer – ohne Internetzugang oder DSL – von den neuen Flatrates profitieren können.


Anbieter: Deutsche Telekom AG
Mit dem XXL Fulltime der Deutschen Telekom telefonieren Sie an sieben Tagen in der Woche für 0 Cent ins deutschlandweite Netz der T-Com. Nicht enthalten sind dabei Mobilfunk- und Sondernummern. Die monatlichen Grundpreise betragen 35,90 (15,95 € Grundgebühr + 19,95 Flat) für T-Net-Anschlüsse und 43,90 Euro (23,95 € Grundgebühr + 19,95 Flat) für Anschlüsse mit T-ISDN. Der einmalige Bereitstellungspreis bei Neueinrichtung eines Telefonanschlusses beträgt 59,95 Euro. Haben Sie bereits den entsprechenden Anschluss, entfällt diese Gebühr natürlich.

Zusatzoption:
Der Country Select Tarif für Auslandsgespräche: Mit diesem Tarif telefonieren Sie bei 1 Euro Mindestumsatz pro Monat und Land, rund um die Uhr zu günstigen Verbindungspreisen ins Ausland. Für Ihren Telefonanschluss können Sie bis zu drei Länder auswählen! Normalpreis: 4,60 Cent/Min.

Zu beachten: Die 0 Cent-Telefonie gilt nur für Gespräche innerhalb des T-Com-Netzes. Bei Verbindungen ins deutsche Festnetz anderer Anbieter erfolgt gegebenenfalls ein Zuschlag von 0,2 Cent/Min. Ob die von Ihnen gewählte Rufnummer in einem solchen Netz liegt, erfahren Sie kostenlos unter 0800 / 33 09576.

Anbieter: Tele2
Der Tele2 Maxx steht in direkter Konkurrenz zur XXL Fulltime der T-Com. Er liegt jedoch mit einem Grundpreis von 33,90 (15,95 € T-Com-Grundgebühr + 17,95 Flat) für T-Net-Anschlüsse und 41,90 Euro (23,95 € T-Com-Grundgebühr + 17,95 Flat) für Anschlüsse mit T-ISDN genau 2 Euro unter dem Preis der T-Com-Flat. Der Bereitstellungspreis für eine Neueinrichtung entfällt auf die Telekom (s.o).
Auslandsgespräche kosten mit Tele2 Maxx 3,90 Cent/Min.

Zu beachten: Wer sich für den Tele2 Maxx entscheidet, verpflichtet sich zu einer Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten (T-Com, 1 Monat). Wenn andere Netzanbieter einen Zuschlag von 0,2 Cent/Min. berechnen, wird dieser wie beim T-Com Fulltime an den Kunden weitergegeben.

Anbieter: Flexfon
FlexFon wartet mit dem FlexFon National- Tarif auf und unterbietet die Flatrate der Deutschen Telekom um runde 5 Euro monatlich. Die monatlichen Grundpreise betragen 30,90 (15,95 € Grundgebühr + 14,95 Flat) für T-Net-Anschlüsse und 38,90 Euro (23,95 € Grundgebühr + 14,95 Flat) für Anschlüsse mit T-ISDN. Ins Ausland telefoniert man für durchschnittlich 9,95 Cent/Min. Der Tarif bietet sich also nur für Nutzer an, die sehr selten Gespräche mit Teilnehmern außerhalb Deutschlands führen.

Zu beachten: Hohe Kosten Ausland und Mobil!!! Erkundigen Sie sich vor Vertragsabschluss unbedingt auch über die Mindestvertragslaufzeit. Auch hier gilt die 0,2 Cent/Min. -Regelung für bestimmte fremde Netze.

Artikel-Tipp:
Nutzen Sie clevere Dreier-Angebote mit Internet- Festnetz und Handyflatrate.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*