Strom sparen bei Spielkonsolen mit diesen Tipps

Strom sparen bei Spielkonsolen mit diesen Tipps

Über 10 Millionen Spielkonsolen gibt es in deutschen Haushalten. Manche davon brauchen 120 Watt und mehr in jeder Stunde. Fernseher und Lautsprecher-Boxen noch gar nicht eingerechnet. Da lässt sich einiges sparen.

Wenn bei Ihnen zu Hause auch eine Spielkonsole steht, haben Sie echte Einsparmöglichkeiten. Denn deren Stromverbrauch ist ganz schön hoch. Die Xbox 360 erreicht leicht 120 Watt pro Stunde, die Playstation 3 kommt gut und gerne auf  über 150 Watt. Nur die Wii-Konsole liegt etwas moderater und verbraucht in etwa 16 Watt. Zum Spielen ist außerdem noch mehr Technik im Einsatz: Lautsprecher-Boxen und eventuell die Hifi-Anlage, dazu in jedem Fall der Fernseher. Der bringt es auch noch ein Mal auf 90 bis 400 Watt. So kommt in der Summe schon einiges zusammen.

Fragen und Rechnen Sie jetzt lieber nicht nach, wie viele Stunden die Spielkonsole bei Ihnen täglich läuft. Das ist sicher länger als Sie denken. Unser Stromspartipp soll Ihnen aber nicht das Spielvergnügen madig machen. Die Spareffekte lassen sich schon durch ein paar einfache Maßnahmen erreichen. Dazu müssen Sie nur auf einige Dinge „Drumherum“ acht geben.

Eingebaute Stromsparfunktion aktivieren

Eine Energiesparmöglichkeit bringen die Konsolen schon von Haus aus mit. Denn herstellerseitig sind sie mit einer automatischen Selbstabschaltung ausgestattet. Durch die interne Sparfunktion wird die Videokonsole dann nach einer Weile ohne Nutzung automatisch vom System ausgeschaltet. Oft ist die Funktion bei Lieferung ab Werk allerdings gar nicht aktiviert. Schauen Sie deshalb in der Bedienungsanleitung nach, wo Sie die praktische Einsparoption einstellen können. Dann ist wenigstens gesichert, dass die Anlage nicht tagelang einfach immer weiter läuft.

Regeln für die „Spielkinder“

Doch vor allem, wenn die Konsole gar nicht im Spielbetrieb ist, laufen die Stromkosten munter weiter. Denn solange die Anlagen nicht komplett vom Stromnetz abgetrennt sind, ziehen sie trotzdem Energie. Hier liegt ein guter Ansatzpunkt, um ohne viel Aufwand richtig Geld zu sparen. Mit ein paar einfachen Grundregeln haben Sie so übers Jahr einige Euro mehr in der Kasse. Am besten Sie rufen bei nächster Gelegenheit den Familienrat ein, und treffen ein paar Vereinbarungen.


Regel Nr. 1: Spielkonsolen über Nacht immer ganz abschalten

Am besten wäre es natürlich, die Spielkonsole immer nur dann am Stromnetz angeschlossen zu haben, wenn Sie tatsächlich läuft. Wenn Sie sich und Ihren „Spielkindern“ angewöhnen können, nach Spielende immer richtig auszustecken, ist das natürlich optimal. Oft will man aber das Spiel nur für ein paar Minuten unterbrechen (und vergisst es nachher dann) oder es wird einfach zu umständlich, die Ein- und Aussteckprozedur mehrmals am Tag durchzuführen. Wenigstens über Nacht sollten Sie aber dafür sorgen, dass die Anlage richtig abgeschaltet ist. Denn vom Stromverheizen, während Sie schlafen, hat ja nun niemand etwas.

Regel Nr. 2: Auch an die angeschlossene Technik denken

Wichtig ist auch, die angeschlossenen Gerätschaften immer gleich mit abzuschalten. Fernseher, Aktivboxen und Stereoanlage sind immer auch energiehungrige Anlagen, selbst wenn Sie über Fernbedienung abgeschaltet wurden. Hier gilt genauso: Stecker ziehen. Oder eine schaltbare Steckerleiste anbringen, die die gesamte Technik mit einem Knopfdruck vom Netz abtrennt. Zu anderen Ideen, wie Sie die Stromsteuerung auf intelligente Weise regeln können, finden Sie auf unseren Seiten viele weitere Tipps. Jedenfalls sollten Sie auch diese Stromsauger nicht unaufhörlich laufen lassen.

Regel Nr. 3: Konsolen nicht zum DVD abspielen nutzen

Häufig werden die Konsolen auch dazu verwendet, um DVDs zu gucken. Aus Stromspar-Sicht nicht wirklich sinnvoll. Sie zahlen mehr als das zehnfache an Stromkosten dafür im Vergleich zu einem normalen DVD-Player. Wegen des hohen Grundverbrauchs sind Spielkonsolen dafür also nicht die beste Wahl. Verwenden Sie diese lieber dafür, wozu Sie sie auch angeschafft haben.

Energiespartipp kompakt: Das Beste ist, Spielkonsolen nach Spielende richtig abzuschalten. Machen Sie das nach Möglichkeit nach jeder Spielerunde. Wenigstens über Nacht können Sie auf diese Weise kräftig sparen. Vergessen Sie dabei auch die angeschlossenen Anlagen nicht. Und aktivieren Sie die automatischen Stromsparfunktionen, die das Konsolensystem bietet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © William Hook / Flickr.com